Zehn Winterreiniger-Fertigmischungen im Test

Scheibenreiniger im Test Scheibenreiniger im Test

Scheibenreiniger: Test

— 03.02.2017

Zehn Winter-Scheibenreiniger im Test

Für winterliche Straßen sind nicht nur die Reifen wichtig, auch auf schlierenfreie Scheiben kommt es an. AUTO BILD testet zehn Scheibenreiniger. Ergebnis: Klare Sicht kann irre teuer werden!

Schneematsch, Streusalz und aufgewirbelter Straßendreck: Im Winter landet jede Menge Schmutz auf unseren Autoscheiben. Wischer und Spritzdüsen sind im Dauereinsatz. Schlierenfreie Sicht? Nur wenn der im Wischwasserbehälter verwendete Reiniger einen sauberen Job macht und dem Frost Paroli bietet. Das Angebot in Bau- und Supermärkten, an Tankstellen sowie im Zubehörhandel ist groß. Darum hat AUTO BILD zusammen mit der Prüforganisation GTÜ zehn fertig gemischte Winterreiniger getestet.

Entscheidend: Wie viel Flüssigkeit wird benötigt?

Auffällig sind die großen Preisunterschiede: Die Fünf-Liter-Mischung mit dem Frostschutzmittel von Robbyrob kostet nur 4,49 Euro, während Aral für seinen Drei-Liter-Beutel Fertigmix 15,49 Euro verlangt – pro Liter also mehr als fünfmal so viel. Wichtig ist aber vor allem, wie viel Flüssigkeit nötig ist, um den Schmutz von der Scheibe zu bekommen. Denn ein Reiniger, der den Dreck schon nach dreimal Wischen wegbekommt, ist deutlich effektiver als einer, bei dem die Scheibe selbst nach zehn Zügen immer noch nicht ganz sauber ist. So dauert es mit Schlusslicht OMV nicht nur länger, bis der Fahrer wieder ordentlich Durchblick hat, jede Reinigung verschlingt zudem noch, und jetzt festhalten, stolze 2,33 Euro.
So hat die GTÜ getestet
Wichtigste Aufgabe: Die Reiniger mussten einen Schmierfilm entfernen, der unter anderem aus Ruß, Reifenabrieb und Motoröl besteht. Dies lief bei winterlicher Kälte an einem vollautomatischen Prüfstand ab. Zusätzlich wurden noch Anwendung, Materialverträglichkeit und Kosten getestet.
Die besten Reinigungsergebnisse erzielen Sonax und Jet, gefolgt von Aral. Aber nur die Hälfte aller getesteten Mittel ist zu empfehlen. Von den fünf Verlierern kann der Edeka-Reiniger zumindest mit seinem günstigen Preis punkten. Auf den letzten Plätzen reichte selbst ein halber Liter Wischwasser nicht aus, um die Windschutzscheibe komplett zu reinigen. Wie alle zehn Scheibenreiniger im Test abgeschnitten haben, erfahren Sie in der Bildergalerie.

Zehn Winterreiniger-Fertigmischungen im Test

Scheibenreiniger im Test Scheibenreiniger im Test
Winterartikel bei Amazon

Winter-Scheibenreiniger

Schlossenteiser

Startbooster

Kühlerfrostschutzmittel

Batterieladegeräte

Scheibenfrostschutz

Schneeketten

Eiskratzer

Diesel-Kälteadditive

Türdichtungspflegemittel

Windschutzscheibenabdeckungen

Starthilfekabel

Autor:

Christian Bruns

Fazit

Mehr als zwei Euro pro Reinigung? Verrückt! Darum mixen Sparfüchse mit Konzentrat und Wasser am besten selbst. Wichtig: Das richtige Mischungsverhältnis beachten. Und: Ein schlierenfreies Ergebnis hängt auch von intakten Wischergummis ab.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung