Schriebers Stromkasten 187: Rimac Concept One

Rimac Concept One Rimac Concept One Rimac Concept One

Schriebers Stromkasten 187: Rimac Concept One

— 26.10.2012

Kraftwerk aus Kroatien kommt

Es ist ein Geschoss der Superlative: 1088 PS, in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 – und das rein elektrisch. Der Rimac Concept One aus Kroatien wird bald seinen ersten Besitzer erfreuen.

Trotz Tesla und Fisker: Das bislang wohl spektakulärste Elektroauto der Welt kommt aus Kroatien. Das Concept One des jungen Entwicklers Mate Rimac, das auf der IAA 2011 für Aufsehen sorgte, wird noch 2012 an den ersten Kunden ausgeliefert werden. Rimac verrät nur so viel: Er bleibt in Europa. Kostenpunkt: 750.000 Euro!

Übersicht: Hier geht es zu den Greencars

Video: Rimac Concept One

Erste Fahrt im E-Sportler

Dafür gibt es vier E-Motoren mit einer Maximalleistung von 800 kW oder 1088 PS, die den 1650 Kilogramm schweren Sportler in 2,8 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Extrem teuer machen das 1070 Millimeter hohe Kraftwerk die vielen Carbonteile sowie der Lithium-Eisenphosphat-Akku mit einer Kapazität von 92 kWh. Dafür kommt das Concept One – bei entspannter Fahrweise – auf eine Reichweite von bis zu 600 Kilometern.

Lesen Sie auch: Top-Speed-König Rimac e-M3

Bilder: Rimac Concept One IAA

Rimac Concept One Studie (IAA 2011) Rimac Concept One Studie (IAA 2011) Rimac Concept One Studie (IAA 2011)
Das erste verkaufte Auto wird noch keine Zulassung für öffentliche Straßen haben, verriet mir die Rimac-Sprecherin Monika Mikac. Derzeit werden bei Zagreb die ersten Straßenversionen gebaut. Die Auflage ist auf 88 Stück begrenzt. "Viele Kunden haben bereits Anzahlungen geleistet", sagt Monika Mikac. 2014 sollen sie ihren Concept One erhalten.

Die Spannung steigt: Elektroautos bis 2014

Autor: Hauke Schrieber

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.