Schriebers Stromkasten, Teil 10

Schriebers Stromkasten, Teil 10

— 15.09.2008

Aptera: Flitzer ohne Flügel

Ein futuristisches Elektro-Dreirad aus Kalifornien soll schon Ende 2008 erhältlich sein. Außerdem im neuen Stromkasten: Neues vom Elektro-Smart, von Hyundai und der Chevy Volt als Filmstar.

• Dass E-Autos auch in Zeiten, in denen sie salonfähig werden, futuristisch aussehen können, zeigt der Aptera. Eine Truppe aus Carlsbad in Kalifornien hat ein Dreirad entwickelt, das wie ein Flugzeug ohne Flügel daherkommt. Daher auch der Name: Aptera bedeutet "flügellos". Ladezeit: zwei bis vier Stunden, Reichweite: 200 Kilometer. Bis zu 140 km/h schnell. Ab Ende 2008 soll die Elektroversion für umgerechnet 18.500 Euro verkauft werden – zunächst nur in Kalifornien. Ein Hybrid-Aptera mit Benzin-Motor wird Ende 2009 für 20.500 Euro folgen. Viel Erfolg, Jungs! • Daimler zieht das Tempo an. Der Elektro-Smart soll nun schon 2009 zu leasen sein. Und mit Energie-Partner RWE soll in Berlin ein Netz von rund 500 Ladestationen entstehen, die zunächst 150 E-Smarts mit Strom versorgen.

• Endlich auch mal eine E-Nachricht von Hyundai. Die Koreaner gaben ihre Partner für die Batterieentwicklung zukünftiger Hybridmodelle bekannt (LG Chem). Plug-in-Modelle will Hyundai ab dem Jahre 2013 verkaufen – eigentlich ganz schön spät. • Im Internet ist ein unscharfes Video von den Dreharbeiten zum Science-Fiction-Film "Transformers 2" aufgetaucht. Mittendrin: Der Chevy Volt, der im Streifen von Robotern gefahren wird. Ob das Elektro-Auto von GM 2010 wirklich so aussieht? Abwarten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.