Schriebers Stromkasten, Teil 11

Schriebers Stromkasten, Teil 11 Schriebers Stromkasten, Teil 11

Schriebers Stromkasten, Teil 11

— 15.09.2008

"Hybrid ist die beste Lösung"

Neues aus aller Welt zum Thema Hybrid und Elektroauto. Diesmal ein Interview mit Toyota-Entwicklungschef Masatami Takimoto über den Prius III, Batterie-Probleme und den effizientesten Antrieb.

Toyota-Entwicklungschef Masatami Takimoto über • ... den neuen Prius: "Er kommt zur Detroit Motor Show im Januar 2009 und wird sich dynamischer fahren als bisher. Er wird zudem deutlich leiser und der Verbrauch noch niedriger. Wir bleiben zunächst bei der bewährten Nickel-Metall-Hydrid-Batterie."
• ... die Lithium-Ionen-Batterie: "Ende 2009 werden einige Prius mit Lithium-Ionen-Batterie an Kunden in Japan, später auch in den USA und Europa verleast. Sie sind mit einem Plug-in-System ausgerüstet, mit dem man das Auto zu Hause an der Steckdose wieder aufladen kann. Die Ladezeit beträgt bei 220 Volt rund zwei Stunden, das reicht für eine Reichweite von 13 km im rein elektrischen Betrieb. Hindernis für eine Serienproduktion ist im Moment der noch zu hohe Kostenaufwand für die Batterie."

• ... zur Zukunft des Elektroautos: "In 20 Jahren wird jeder zehnte produzierte Toyota ein reines Elektroauto ohne Verbrennungsmotor sein. Die Lithium-Ionen-Batterie macht reinen E-Betrieb zunächst nur für Kleinstwagen sinnvoll. Toyota wird zwischen 2011 und 2013 ein solches E-City-Mobil in Serie bringen. Für größere Autos muss eine komplett neue Batterie entwickelt werden, die voraussichtlich aber erst in zehn bis 20 Jahren fertig sein wird."
• ... E-Autos wie den Chevrolet Volt, die einen Benzinmotor als "Range extender" an Bord haben: "Toyota hat dieses Konzept geprüft und verworfen – zu viele Verluste im Antriebsstrang. Der Hybrid ist für uns die effizientere Lösung."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.