Ladestation CHAdeMO

Schriebers Stromkasten, Teil 114

— 28.01.2011

Ladestation für alle?

Auf der Suche nach News aus der Welt der alternativen Antriebe werfen wir diesmal einen Blick nach Asien. Auf einer Messe gab's Skurriles und Spannendes, eine Ladestation ist auf dem Weg zum Weltstandard.

• Schon zum dritten Mal ist in Tokio die "Eletronic Automotive Technology Expo", die asiatische Leitmesse für elektrische Antriebe, über die Bühne gegangen. Neben skurrilen Gefährten wie dem "Meguru", einem Dreirad mit Bambusrahmen und Türen aus Papier, wurden auch realistische Fahrzeuge wie der Tommykaira ZZ-EV Sport mit Lithium-Polymer-Akku gezeigt. Die Branche arbeitet mit Hochdruck an mehr Reichweite bei sinkenden Kosten. • Ebenfalls aus Asien kommt die vom japanischen Energieriesen Tokyo Electric Power entwickelte Ladestation "Chademo" (Foto) für Elektroautos. Nach Expertenmeinung hat sie gute Aussichten, zum Weltstandard zu werden. In Amerika sollen 310 der Stationen getestet werden. Am Chademo-Konsortium haben sich neben den Herstellern von Elektroautos mehr als 150 Unternehmen angeschlossen, darunter Bosch und General Electric.

Autor: Hauke Schrieber

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.