Detroit Electric Logo

Schriebers Stromkasten, Teil 12

Rückkehr eines Klassikers

Neues aus aller Welt von Hybrid und Elektroautos. Diesmal: das Comeback eines Herstellers, ein deutscher Batterie-Krieg, Preiskampf in China und eine knauserige Prognose.
• Schönes, altes Markenzeichen. Und jetzt kehrt Detroit Electric – 1906 gegründet, ab 1907 Elektroauto- Hersteller, 1939 bankrott – zurück auf den Markt der E-Mobile. Gemeinsam mit der Regierung von Malaysia und dem Autobauer Proton wird seit zweieinhalb Jahren getüftelt. Ende 2009 sollen die "bezahlbaren E-Autos" weltweit verkauft werden. Spannend, diese Rückkehr eines Klassikers.
• Batterie-Krieg in Deutschland. Bosch vermeldet, mit Samsung an einer Lithium-Ionen-Batterie zu tüfteln. Produktionsstart: 2011.
Continental ist weiter, zeigt den fertigen Li-Ion-Akku für den Mildhybriden der Mercedes S-Klasse (2009). • Preiskampf: Build Your Dreams (BYD) will Ende des Jahres eine Hybrid-Limousine für umgerechnet 9500 Euro in China verkaufen. Elektro- und Ottomotor können den F3 auch allein antreiben, heißt es. Abwarten. •  "E-Autos bleiben in Deutschland eine Ausnahme", sagen Experten des Instituts für Automobilwirtschaft der Hochschule Nürtingen-Geislingen voraus. Bis 2015 werde es bei uns nur 30.000 Autos mit Batterieantrieb geben. Diese Schwaben...

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen