Schriebers Stromkasten, Teil 213

— 26.08.2013

E-Auto soll Snowden heißen

Ein chinesischer Hersteller will sein E-Auto nach dem Whistleblower Snowden benennen. Und: Norwegen arbeitet am größten Elektroauto-Treffen der Welt.



Der chinesische Autobauer Hong Yuan Lan Xiang (HYLX) hat für ein Elektromodell den Namen Snowden beantragt. Warum die Firma für Ihr ausgerechnet den Nachnamen des ehemaligen US-Geheimdienstmitarbeiters gewählt hat, kann nur vermutet werden. Ob das Auto tatsächlich unter diesem Namen auf den Markt kommen wird, darf zumindest bezweifelt werden.

Alle News zu Greencars

Stromer gehen gut in Norwegen. Über 10.000 Exemplare wurden 2012 zugelassen.

– Am 31. August 2013 soll in Oslo der Weltrekord für das größte E-Auto-Treffen gebrochen werden. Dazu müssen sich mehr als 225 Elektroautos auf einem Platz versammeln. Die Organisatoren Electric Vehicle Union (EVU) und Norwegian EV rechnen mit deutlich mehr E-Autos. 2012 wurden in Norwegen über 10.000 Autos mit reinem batterie-elektrischen Antrieb neu zugelassen.

Autor: Hauke Schrieber



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige