Schriebers Stromkasten, Teil 42

— 22.06.2009

Ein Elektroauto aus Kroatien

Der Trend zum Elektroauto hat inzwischen auch Osteuropa erreicht. Mit dem XD kommt 2010 eine Mini-Kugel aus Kroatien auf den Markt. Produzent ist eine Firma, die normalerweise andere Schwerpunkte hat.



Die Firma Dok-Ing aus Zagreb stellt bislang nur Roboter-Fahrzeuge zur Minensuche oder Feuerbekämpfung her, auch für die US-Army. Die Geschäfte gehen gut. Da die meisten Modelle inzwischen elektrisch fahren, entstand die Idee eines eigenen Elektro-Stadtautos für Kroatien. Als Designer wurde Igor Juric verpflichtet, der an Teilen von Opel Zafira, Porsche Cayenne oder Smart Roadster mitgearbeitet hatte. Das Ergebnis ist ein Stadtfloh mit dem Namen "XD", dessen Produktion Mitte 2010 anlaufen soll.

"Nur die Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus kauft Dok-Ing ein", erzählte mir Juric. Ziel sei es, den XD wie ein Handy zu vertreiben: Der Kaufpreis wird von kroatischen Energieunternehmen subventioniert, die Abrechnung erfolgt über gefahrene Kilometer.

Autor: Hauke Schrieber

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige