Schrieberst Stromkasten, Teil 62

Schriebers Stromkasten, Teil 62

— 03.12.2009

Auf nach Kopenhagen!

Der Klimagipfel in Kopenhagen (7. bis 18. Dezember 2009) wirft seine Schatten voraus - auch in der Autoindustrie. Außerdem gibt es Neuigkeiten vom i-MiEV, von Tata und von einem Elektro-Frosch.

• Werden auf der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen die "Weichen für eine nachhaltige Mobilität gestellt", wie BMW-Chef Norbert Reithofer hofft? Die Hersteller jedenfalls haben große Erwartungen an den Klimagipfel. Marken wie Renault und Tesla zeigen den Politikern ihre Produkte vor Ort. Und auch der Verband der Autoindustrie ist dabei. • Ganz sicher aber nicht der polnische E-Auto-Hersteller Impact, der mit seinem Elektro-Frosch Re-Volt mal wieder zeigt, welch krude Dinge dem E-Auto-Hype entwachsen. • Die ersten E-Autos aus Großserie sind in Europa. Vier Mitsubishi i-MiEV wurden an das Fürstentum Monaco übergeben. In England werden 25 i-MiEV an eine Regierungsbehörde ausgeliefert. Im Oktober sollen erste Linkslenker nach Europa kommen. Eine VIP-Probefahrt kann schon jetzt unter www.imievprobefahren.de gebucht werden.

Hier geht es zum Greencars-Channel

• Die USA und China wollen gemeinsame Standards für Ladestecker und Akkus festlegen. Auch sollen Städtepartnerschaften die E-Mobilität beider Länder voranbringen. • Was AUTO BILD schon im August 2008 berichtete, hat Ratan Tata jetzt offiziell bekannt gegeben: Tata wird sein Billigstauto Nano (umgerechnet 1300 Euro) auch als Hybrid- und Elektro- Variante auf den Markt bringen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.