Mercedes A-Klasse E-Cell

Schriebers Stromkasten, Teil 94

— 03.09.2010

A-Klasse mit Tesla-Technik in Paris

Auf dem Pariser Autosalon 2010 zeigt Mercedes seine elektrische A-Klasse E-Cell, in den USA rast eine Brennstoffzellen-Rakete zum Rekord. News aus der Welt der alternativen Antriebe.

Mercedes wird auf dem Pariser Salon im Oktober die A-Klasse mit Elektroantrieb vorstellen. Vom E-Cell werden in Rastatt 500 Stck gebaut, die ab Anfang 2011 an Flottenkunden verkauft werden sollen, so die "New York Times". Tesla liefert die rund 4000 Akkuzellen (40 kWh), die eine Reichweite von 200 Kilometern ermglichen sollen. Die US-Firma hatte eine A-Klasse in Kalifornien umgerstet und damit Daimler berzeugt. Die Hamburger Energiefirma "mk-group" will pro Jahr 1500 in Schweden auf E-Antrieb umgebaute Fiat 500 als "CARe 500" verkaufen. Preis: satte 53.431 Euro.

Auf einen Blick: Die Highlights auf dem Pariser Autosalon 2010

Peter Ramsauer (CSU), Bundesminister fr Verkehr und Bau, hat einen Planungswettbewerb fr ein "Plus-Energy-Haus" gestartet. Die Immobilie soll mit selbstproduzierter Energie auch die Akkus des Elektroautos in der Garage laden knnen. Die von Venturi gebaute Brennstoffzellen-Rakete "Buckeye Bullet 2.5" hat in den USA einen neuen Geschwindigkeitsrekord fr E-Autos aufgestellt: ber die Meile war das 700-PS-Auto im Schnitt 495 km/h schnell, der Topspeed lag bei Tempo 515. Vom 19. bis 21. Oktober findet in Mnchen zum zweiten Mal die Messer "eCarTec" zum Thema E-Mobilitt statt.

Autor: Hauke Schrieber

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung