Schumacher-Comeback

Schumacher-Comeback

— 14.09.2004

Ralf rast wieder

Nach mehr als dreimonatiger Verletzungspause kehrt Ralf Schumacher zurück in die Formel 1. Er startet beim Grand Prix in Shanghai.

Die Zwangspause für Ralf Schumacher hat ein Ende. Laut seiner Homepage hat der BMW-Williams-Pilot das "letzte Familien-Wochenende für lange Zeit" hinter sich und will "in zwei Wochen in Schanghai wieder dabei sein".

Das Rennen in Monza hatte der 29Jährige noch vor dem Fernseher verfolgen müssen, weil eine Versicherung trotz vollständiger Genesung Schumachers auf die vorgeschriebene zwölfwöchige Pause bestanden hatte. Ralf Schumacher war am 20.06.2004 in Indianapolis schwer verletzt worden, als er nach einem Reifendefekt am BMW-Williams fast ungebremst mit etwa 300 km/h rückwärts in die Begrenzungsmauer eingeschlagen war. Neben einer schweren Gehirnerschütterung zog er sich damals auch eine Fraktur zweier Brustwirbel zu.

Wenn er am 26. September zur Formel-1-Premiere in Shanghai ins Cockpit zurückkehrt, wird sich Schumacher wohl nicht von Selbstzweifeln oder Zurückhaltung bremsen lassen: "Angst habe ich überhaupt nicht. Denn das Gute ist: Ich kann mich an überhaupt nichts an diesem Unfall-Tag erinnern. Nicht einmal mehr an den Start."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.