Schwacher Yen hilft

Schwacher Yen hilft

— 21.05.2002

Nissan mit Rekordgewinn

Nissan steigerte im vergangenen Geschäftsjahr den Reingewinn um 12,4 Prozent auf 372,3 Milliarden Yen (3,22 Milliarden Euro).

Hauptgründe seien ein strenger Sparkurs und der schwache Kurs des Yen gewesen, hieß es am Montag (20.5.). Vergangene Woche hatten bereits Toyota und Mitsubishi satte Gewinne vorgelegt. Der Nissan-Umsatz stieg in dem am 31. März 2002 beendeten Geschäftsjahr 2001 um 1,8 Prozent auf 6,2 Billionen Yen (53,67 Milliarden Euro). Der Vorsteuergewinn wurde sogar um 46,9 Prozent auf 414,7 Milliarden Yen (3,59 Milliarden Euro) erhöht. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Nissan einen Reingewinn von 380 Milliarden Yen (3,29 Milliarden Euro) und einen Umsatz von 6,5 Billionen Yen (56,26 Mrd Euro). An Nissan ist mit 44,4 Prozent der französische Autokonzern Renault beteiligt. (autobild.de/dpa)

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.