Schweiz: Neues Mindesttempo beim Überholen

Schweiz: Neues Mindesttempo beim Überholen

— 26.06.2015

Schweizer geben Gas

In der Schweiz muss auf Autobahnen beim Überholen künftig mehr aufs Gaspedal gedrückt werden. Die Eidgenossen erhöhten die mögliche Mindestgeschwindigkeit auf dem Überholstreifen.

Achtung, Urlauber: Wer bei der Fahrt in und durch die Schweiz künftig auf einer sechsspurigen Autobahn zum Überholen ansetzt, hat bald eine neue erreichbar Mindestgeschwindigkeit zu beachten. Die linke Spur darf ab dem 1. Januar 2016 "nur noch von Fahrzeugen benutzt werden, die mit mehr als 100 km/h fahren dürfen; dies im Interesse des Verkehrsflusses". Das beschloss der Schweizer Bundesrat im Rahmen einer Anpassung der Verkehrsregelnverordnung (VRV), wie es offiziell heißt. Laut der alten VRV aus dem Jahr 1962 waren nur 80 Kilometer pro Stunde nötig.
Alles zu den Themen Autobahnen und Reisen

In Deutschland gibt es weder eine Mindestgeschwindigkeit beim Überholen noch ein generelles Mindesttempo. Laut Straßenverkehrsordnung (§18 Abs. 1) dürfen Autobahnen und Kraftfahrtstraßen "nur mit Kraftfahrzeugen benutzt werden, deren durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit mehr als 60 km/h beträgt". Das heißt, das Fahrzeug muss das Tempo nur laut Zulassung fahren können, die eigentliche Geschwindigkeit bleibt aber – bis auf ausgewählte Streckenabschnitte – dem Fahrer überlassen.

Rechtsirrtümer im Verkehr

Polizist Blitzer Zettel am Wagen


Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.