VW: Scorpions-Amarok

Scorpions-Amarok Scorpions-Amarok

Scorpions-Amarok

— 17.11.2010

Amarok: Sticht!

Das wichtigste Ausstattungsmerkmal des neuen VW Amarok ist ein Stachel! Bekloppt? Vielleicht. Verständlicher wird die Sache jedenfalls, wenn man den Ideengeber kennt.

Es gibt Autos, da fragt man besser nicht nach dem Sinn. So ein Exemplar ist auch der VW Amarok im Skorpion-Look. Allerdings drängen sich hier trotzdem Fragen auf: Warum Skorpion? Weil Rudolf Schenker, Gründer der Rockband Scorpions, die Idee dazu hatte. Und warum überhaupt? Weil's geht, logisch. Die eigenartigsten Ideen wecken oft den größten Ehrgeiz. So erging es auch den VW-Tüftlern, die Urlaub und pünktlichen Feierabend in den Wind schrieben, um das Krabbeltier auf die Räder zu stellen. Während der Amarok drei Wochen beim Lackierer verbrachte, entwickelte das Team parallel in Kleinstarbeit eienen Stachel plus passendem Motor.

Überblick: News und Tests zu VW

Jetzt präsentiert sich der Amarok mit Airbrush-Skorpion, automatisch ausfahrbarem Stachel am Heck und mehr als 120 LEDs als personalisiertes Rockermobil. Und was sagt Visionär Schenker? "Das ist mit Abstand das coolste Fahrzeug, dass ich je gesehen habe, Rock`n`Roll auf vier Rädern." Vielleicht dient der Skorpion ja als Inspirationsquelle für die Kastelruther Spatzen oder die Rocker von Steppenwolf. Schön wär's.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.