Seat Alhambra Allrad (2011)

Das kostet der Allrad-Alhambra

Sie sind eben Brüder: Was der VW Sharan mit dem 4Motion schon hat, verabreicht Seat nun auch dem Alhambra: eine Allradversion. Außerdem gibt es eine neue Einstiegsmotorisierung.
Pfiffige Karosserie, viel Platz für die Familie, eine zuverlässige Technik von Mutter VW und dazu ein günstiger Preis: Das waren bisher die markantesten Merkmale des Seat Alhambra, der zum Herbst 2010 rundum erneuert wurde. Jetzt kommt ein weiteres Detail hinzu: ein permanenter Allradantrieb. Wie sein Zwillingsbruder VW Sharan 4Motion geht der Van als 2.0 TDI mit 140 PS künftig auch auf allen vieren auf Fahrt. Die Verbrauchsdaten der 4x4-Version mit Ecomotive-Sparfeatures und serienmäßigem Sechsganggetriebe: 6,0 Liter im EU-Mix, das entspricht 158 Gramm CO2 pro Kilometer.

Auf einen Blick: News und Tests zum Seat Alhambra

Video: Seat Alhambra Allrad

Allrad und Downsizing-Diesel

Neben der neuen Antriebsart beim Zweiliter-Turbodiesel bekommt der 4,85 Meter lange Spanier auch einen neuen Basismotor verpasst. Waren bislang die erwähnten 140 Pferdestärken Minimum beim Alhambra, bietet Seat den zweiliter-TDI künftig auch mit 115 PS und 280 Nm maximalem Drehmoment an. Der Verbrauch liegt bei kombinierten 5,5 Litern, die CO2-Bilanz bei 143 g/km. Der Einstiegspreis für einen Diesel-Alhambra sinkt auf 29.250 Euro. Die Tarife für die Allradversion beginnen bei 32.050 Euro (Ausstattungslinie Reference) bzw. 34.400 Euro (Style).

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen