Neue Seat (2017, 2018, 2019, 2020 und 2021)

Neue Seat (2017, 2018, 2019, 2020 und 2021)

Seat Alora (2019): Vorschau und Preis

— 17.02.2017

Schräger Spanier

Mit dem Ateca ist Seat auf den SUV-Geschmack gekommen. Neben dem kleinen Bruder Arona erweitert der Alora das Angebot nach oben – als schnittiges Coupé!

Gerade erst hat Seat mit dem Ateca den SUV-Markt erobert, da steht schon sein kleiner Bruder Arona in den Startlöchern. Aber die Spanier denken noch über einen weiteren Hochbeiner nach: Schließlich bietet das SUV-Segment noch jede Menge Potenzial. Nummer drei heißt Alora und soll schon 2019 in den Schauräumen der Händler stehen. Insgesamt will Seat seine Kapazität mit den drei SUVs um fast 20 Prozent auf 400.000 Fahrzeuge erweitern.
Alles zum Seat Ateca

Breite Schultern und flache Karosserie

Der Alora basiert auf der Plattform des Skoda Kodiaq und wird rund 30.000 Euro kosten. Der nach einer Stadt in Andalusien benannte Crossover ist kein klassisches SUV mit hohem Dach und langem hinterem Überhang. Stattdessen planen die Spanier ein jugendliches, markantes Coupé mit breiten Schultern und flacher Karosserie.

Auch vom Alora ist eine Mildhybrid-Version mit Riemen-Starter-Generator und rund 12 kW starkem E-Motor geplant. Das System kann rekuperieren, boosten und sogar elektrisch ein- und ausparken. 2020 soll ein Plug-in-Hybrid folgen, dessen Hardware vom E-Golf 8 stammen dürfte. Sogar einen reinen E-Crossover will Marken-Chef Luca de Meo nicht ausschließen: "Da ist noch alles möglich – zum Beispiel ein von Seat neu gestaltetes Modell aus dem VW-Elektrobaukasten."

SUV-Coupé-Neuheiten bis 2021

Mercedes GLA Coupé Illustration Audi Q6 Illustration

Autoren: Michael Gebhardt, Georg Kacher

Stichworte:

SUV SUV-Coupé

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung