Seat Altea von Abt Sportsline

Seat Altea Abt Sportsline Seat Altea Abt Sportsline

Seat Altea von Abt Sportsline

— 25.08.2004

Sportlicher Dieseln

Wie man den Altea sportlicher macht, zeigt Abt Sportsline mit einem Optik- und Leistungskit für den Spanier. Basis: die beiden Dieselmotoren.

Wer auf Rennstrecken mit gut 250 PS starken Seat Leon Supercopa antritt, für den íst es wohl logisch, einen sportlichen Spanier auch auf die Straße zu bringen. Abt Sportsline hat sich jetzt des Altea angenommen und die Leistung des 1.9 TDI-Motors mittels Chip-Tuning von 105 auf 130 PS gesteigert.

Ebenfalls im Tuning-Angebot: Das 2.0 TDI-Aggregat, das nach dem Eingriff in die Motorelektronik nun 170 PS statt der serienmäßigen140 PS leistet. Auch außen verpassen die Allgäuer dem Spanier einen gehörigen Schuß zusätzliche Sportlichkeit. Schon von Haus aus kommt der Altea mit seinen Luchsaugen und dem chromumrandeten Kühlergrill selbstbewusst daher. Abt Sportsline unterstreicht diesen Auftritt mit einer dezenten Frontspoilerlippe, die seitlich aufsteigenden Linien betonen die Designer aus Kempten mit neuen Seitenleisten.

Ein Heckflügel verleiht auch dem Rücken des Seat mehr Sportlichkeit und sorgt zusammen mit dem Dachkantenspoiler gleichzeitig für verstärkten Abtrieb an der Hinterachse. Im unteren Bereich machen die Heckschürzenecken und der Abt-Endschalldämpfer mit zwei Edelstahlrohren den sportlichen Look perfekt.

Für den optimalen Kontakt zur Fahrbahn wurden für den Altea spezielle Fahrwerksfedern und ein höhenverstellbares Abt-Gewinde-Sportfwahrwerk entwickelt. Insgesamt sieben Modelle aus der Felgen-Kollektion von Abt Sportsline stehen zur Auswahl. Für gute Verzögerung sorgt eine Abt-Sportbremsanlage, die aus vergrößerten Bremsscheiben und Vierkolben-Bremssätteln besteht.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.