Seat Ateca (Genf 2016): Vorstellung

Seat Ateca (2016): Vorstellung

— 17.03.2016

Der Preis ist raus!

Seat hat Preis und Marktstart für das SUV Ateca bekanntgegeben. Der Ateca wird günstiger als erwartet und kommt früher als gedacht.

Video: Seat Ateca (Genf 2016)

Seats erstes SUV

Der Ateca wird günstiger als erwartet. Das erste Seat-SUV wird mit dem Einstiegsmotor, einem 1,0-Liter-TSI mit 115 PS, 19.990 Euro kosten. Damit hält Seat das Versprechen, dass das SUV für unter 20.000 Euro angeboten wird. Zum Marktstart im Juni 2016 gibt es den Ateca mit fünf Motorisierungen von 115 PS bis 190 PS und wahlweise Front- oder Allradantrieb. Optisch gibt sich der 4,36 Meter lange Ateca deutlich als Seat zu erkennen. Den typischen trapezförmigen Grill bekommt der Ateca ebenso wie die umlaufende sogenannte Tornadolinie. Auf Wunsch leuchten Voll-LED-Scheinwerfer den Weg. Und auch im Interieur setzt Seat auf neueste Technik und volle Vernetzung: Acht-Zoll-Display, induktives Laden und MirrorLink. Auch Apple CarPlay und Adroid Auto sind mit an Bord. Zahlreiche Sicherheitsfeatures wie der Stau-Assistent sind für den Ateca erhältlich. Das Cockpit des Ateca ist auf den Fahrer ausgerichtet und hat SUV-typisch eine erhöhte Sitzposition. Weiter hinten schluckt der Kofferraum bis zu 510 Liter in der frontangetriebenen Version und 485 Liter in der Allrad-Variante.

Neue SUVs: 2016, 2017, 2018, 2019, 2020

Skoda Polar Illustration Alfa Romeo Stelvio Illustration BMW X2 Illustration
Finden Sie jetzt das passende SUV: Kaufberatung

Fünf Motorisierungen stehen zur Wahl

Ein neuer Name im SUV-Segment. Der Seat Ateca ist wahlweise mit Front- oder Allradantrieb erhältlich.

Bei der Markteinführung ist der Seat Ateca mit drei Diesel- und zwei Benzinmotoren erhältlich. Der kleine 1,6-Liter-Diesel leistet 115 PS, während der Zweiliter-Selbstzünder mit wahlweise 150 PS oder 190 PS erhältlich ist. Die Benziner haben 115 PS (1.0 TSI) oder 150 PS (1.4 TSI). Alle Motoren sind turboaufgeladen. Allradantrieb und DSG kosten Aufpreis. Später könnten noch ein Benziner mit rund 200 PS und womöglich sogar eine Cupra-Version des Ateca folgen. Bereits ab Frühjahr 2016 ist der Seat Ateca in drei Ausstattungslinien (Topausstattung: Excellence) bestellbar. Der Ateca soll in erster Linie gegen den Nissan Qashqai antreten.

Seat Ateca (Genf 2016): Vorstellung

Wir haben die Konkurrenten schon getestet: Hier geht es zu Q2 und Tiguan.  

Autor: Jan Götze

Stichworte:

Kompakt-SUV SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite