Seat-Bank

Seat-Bank

— 28.08.2002

Die dritte Arbeitslosigkeits-Versicherung

Nach Volkswagen und Seat bietet jetzt auch die Konzerntochter Seat eine Risiko-Absicherung für Neuwagen-Kunden: Wer unverschuldet arbeitslos wird, ist für zwölf Monatsraten versichert.

Seat-Privatkunden müssen sich im Falle von Arbeitslosigkeit keine Sorgen wegen noch ausstehender Kredit- oder Leasingraten machen. Dank einer kostenlosen Arbeitslosigkeits-Versicherung kann das Auto weiter gefahren werden. Die Versicherung der Seat-Bank übernimmt für maximal zwölf Monate die Ratenzahlungen – unabhängig von deren Höhe (ausgenommen die Schlussrate beim AutoCredit). Dieser Versicherungsschutz ist automatischer Bestandteil des Finanzierungs- und Leasingvertrages mit der Seat-Bank und gilt für Voll- und Teilzeitarbeitnehmer bis zu einem Alter von 55 Jahren. Auch bei wiederholter Arbeitslosigkeit tritt die Versicherung ein. Der Service ist für die ersten 24 Monate kostenlos und kann danach gegen Gebühr verlängert werden. Er gilt ab 1. September 2002 bei allen Seat-Neufahrzeugen, die über die Seat finanziert werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.