Seat Ibiza FR/Leon Cupra

Seat Ibiza FR Seat Ibiza FR

Seat Ibiza FR/Leon Cupra

— 20.04.2009

Sport hoch zwei

Seat zelebriert die Barcelona Motor Show 2009 ganz im Zeichen des Sports: Mit dem Seat Ibiza FR und dem Leon Cupra buhlen gleich zwei neue Top-Sportler um die Gunst der Kunden.

Seat feilt weiter am sportlichen Image und tritt zum Heimspiel auf der Barcelona Motor Show (9. bis 17. Mai 2009) gleich mit einem Doppelsturm an: Künftiges Top-Modell der Ibiza-Baureihe ist der FR, der die Tradition der sportlichen Kleinwagen aus dem Seat-Stall wieder aufnimmt. Der kleine Spanier protzt mit neuer Frontschürze samt Wabengittereinsatz und lässt den Grill mit einer Chromeinfassung glänzen. Dazu passen fette 17-Zöller im Zehnspeichendesign, silberne Außenspiegel und der Doppelrohrauspuff hinten. Innen verwöhnt der Ibiza FR mit Sportsitzen mit FR-Logo und einem unten abgeflachten Sportlenkrad. Üppig fällt die Ausstattung aus: Klimaanlage, CD-Radio, Tempomat oder Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht gehören zum Sportpaket. Der Motor kommt wie üblich von VW. Der doppelt aufgeladene TSI hat im FR 150 PS und erfreut nicht nur mit reichlich Leistung, sondern auch der Einstufung nach der Euro-5-Norm. Die Kräfte werden über ein Siebengang-DSG auf die Vorderachse gebracht, zudem kommt serienmäßig die elektronische Quersperre (XDS) aus dem Golf GTI zum Einsatz. Angaben zu den Fahrleistung und zum Preis liefert Seat noch nicht.

Tourenwagen-Optik für den Cupra

Neue Front für die Überholspur: Der Seat Leon Cupra nimmt optische Anleihen beim WTCC-Leon.

Nicht neu, aber aufgefrischt tritt der Seat Leon Cupra als sportliche Sperrspitze der Spanier an. Unter der Haube bleibt alles beim Alten, wie bisher toben sich 240 Pferde aus dem 2,0-Liter-TFSI aus, die für 247 km/h gut sind. Dafür soll auch hier die die elektronische Quersperre XDS für optimierte Traktion sorgen. Bei der Optik nimmt der Cupra deutliche Anleihen bein den WTCC-Rennfahrzeugen. Dafür wurden die Lufteinlässe vorn verändert und der Grill mit Wabengitter und Cupra-Schriftzug aufgemotzt, auch die Schürze am Heck erhält eine Auffrischung. Statt zwei Auspuffrohren muss der Cupra jetzt mit einem dicken Rohr auskommen. Innen dominiert Schwarz aufgepeppt mit silbernen Applikationen, ein abgeflachtes Lenkrad sowie Alupedalerie. Ledersitze mit kontrastierenden Nähten sind gegen Aufpreis erhältlich. Auch hier müssen wir uns mit den Preisen noch gedulden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.