Seat León von JE Design

Seat León Cupra von JE Design Seat León Cupra von JE Design

Seat León von JE Design

— 27.03.2002

Der Solist

Mit 300 PS und extremen Veränderungen an der Karosserie hat JE Design einen Löwen (León) der besonderen Art kreiert.

Leider nur ein Einzelstück

Löwen sind stark, beeindrucken durch ihr lautes Gebrüll und können ganz schön schnell sein. Genau diese Eigenschaften treffen auf die sportlichen Modelle von Seat zu. Genau genommen auf die Fahrzeuge mit dem Schriftzug "Cupra". Dieses Kürzel, das für potentere Triebwerke und sportlicheres Outfit steht, findet man beim Ibiza, beim Cordoba und jetzt auch beim León (spanisch für Löwe). Ein León Cupra bringt von Haus aus schon satte 204 PS auf den Asphalt. Das Ganze per Allrad und 2,8-Liter-V6. Dennoch gibt es Leute, denen ein so gerüsteter Spanier noch nicht stark genug ist.

Einer davon ist Jochen Eckelt, Inhaber der Firma JE Design. Nach der Vorstellung des Cupra-Löwen konnte er sich kaum noch bremsen. Das Fahrzeug war gerade bestellt, da hatte er schon das komplette Konzept "R300T" erarbeitet: V6 mit Turbo befeuern, 300 PS, breitere Kotflügel, tief hängende Spoiler, Hochleistungssportbremsanlage und ein Fahrwerk mit Rennabstimmung, alles natürlich im grellen Cupra-Gelb. Gedacht, getan. Der Tritt auf das Gaspedal macht sofort klar, was die Stunde geschlagen hat. Die üppig dimensionierte Sportauspuffanlage und der Lader schaffen mit Brabbeln und Zischen einen Vorgeschmack auf das, was die Insassen bei Volllast erwartet. Erster Gang rein und los geht's.

Die in der Mittelkonsole montierte Ladedruckanzeige pendelt sich bei über 1 bar ein. Zweiter, dritter, vierter Gang und Tempo 180 sind nach 15,2 Sekunden erreicht. Der Messcomputer bestätigt für den Sprint von 0 bis 100 km/h eine Zeit von 5,4 Sekunden. Bei der Vmax merkt man die Kur dagegen deutlich. Statt 237 km/h in der Serie, rennt der 300 PS starke Löwe 270 km/h. Und ist somit der schnellste straßenzugelassene Seat aller Zeiten. 322 Millimeter große Porsche GT3-Bremsen sorgen für sichere Verzögerung. Das Zusammenspiel der 18-Zoll-Räder mit dem Fahrwerk in Rennabstimmung ist perfekt. Einziger Haken am "R300T": Der JE-León ist und bleibt ein Einzelstück.

Technische Daten

Das Zusammenspiel von Fahrwerk (Rennabstimmung) und Motor (Turbolader und zwei Ladeluftkühler) ist perfekt. Ein Jammer, dass es sich beim JE-León um ein Einzelstück handelt. Mit seiner gewaltigen Power (220 kW/300 PS), den perfekten Bremsen und dem gewaltigen Drehmoment

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.