Neue Seat- und Cupra-Modelle (2018, 2019, 2020 und 2021)

Seat Leon (2019): Vorschau

Der neue Leon kommt als Hybrid

Mitte 2019 schickt Seat den neuen Leon ins Rennen – mit überarbeiteten Motoren und erstmals auch mit Hybridtechnik unter der Haube.
Seat ist mal wieder Erster: Mitte 2019 – und damit ein halbes Jahr vor dem VW Golf 8 – geht der neue Leon an den Start. Mit dem Modellwechsel wird es den Spanier erstmals auch mit Hybridtechnik geben. Zwei Versionen sind geplant: Zuerst kommt ein Plug-in-Hybrid mit Golf-GTE-Technik, ein Mildhybrid-Benziner mit 48-Volt-Bordnetz wird später nachgereicht. Gut ein Jahr nach dem Start reicht Seat außerdem eine rein elektrische Version nach – ob die allerdings auch den Namen Leon tragen wird, ist noch offen.

Neue Technik, bekannte Optik

Der neue Leon bleibt auf den ersten Blick als solcher zu erkennen.

Auch bei den konventionellen Antrieben tut sich einiges: Die Benziner erhalten Partikelfilter, die Diesel eine AdBlue-Abgasreinigung. Und auch einen Cupra wird es wieder geben, mit knapp 350 PS. Trotz all der neuen Technik wird Seat-Designchef Alejandro Mesonero-Romanos die Karosserie des nichtelektrischen Leon dagegen nur ganz behutsam weiterentwickeln – der Neue soll auf den ersten Blick als Leon identifizierbar bleiben.

Neue Kompaktklasse-Modelle (2018, 2019 und 2020)

Audi A3 Sportback IllustrationVW Golf 8 IllustrationKia Ceed Illustration

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen