Seat Leon Cupra 290 (2016): Fahrbericht

Seat Leon Cupra 290 (2016): Fahrbericht

— 18.02.2016

So fährt der stärkste Cupra

Zum 20. Geburtstag der Cupra-Linie verpasst Seat dem Leon zehn Extra-PS. Taugt der Cupra 290 auch im Alltag? Fahrbericht!

Cupra, die Speerspitze der Seat-Baureihen, feiert ihren 20. Geburtstag – und beschenkt sich mit dem Leon Cupra 290 selbst. Dank zehn Zusatz-Pferdestärken kommt der 4,27 Meter lange und bis zu 250 km/h schnelle Kompaktwagen auf 290 PS. In Kombination mit 350 Newtonmeter Drehmoment ist der Fahrer Herr über eine echte Sportskanone.
Alle News und Tests zu Seat

Video: Seat Leon Cupra 290 (2016)

Jubiläums-Cupra

Wie Seat weitere zehn PS aus dem 2,0 Liter großen Vierzylinder-Benzinmotor gekitzelt haben, ist von Fahrwerksentwickler Sven Schawe schnell erklärt: "Durch eine neue Abgasanlage konnte die Drehzahl des Turboladers angehoben werden und mit ihr die Gesamtleistung des Aggregats." Nicht mehr und nicht weniger. Ob die Leistungsspritze von irgendeinem Fahrer bei einer Blindverkostung jemals tatsächlich herausgefahren werden würde, bleibt zu bezweifeln. Jedoch hat der um 890 Euro auf 33.120 Euro teurer gewordene Seat Leon Cupra 290 einen etwas satteren Klang erhalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob der 1,4-Tonner als Fünftürer, Dreitürer oder als Kombi geordert wird.

Leon Cupra/JE Leon Cupra: Vergleich

Seat Leon Cupra 280 Performance JE Design Leon Cupra Widebody Race Seat Leon Cupra 280 Performance JE Design Leon Cupra Widebody Race Seat Leon Cupra 280 Performance JE Design Leon Cupra Widebody Race

Schalten für Könner

Für die Kraftübertragung auf die angetriebenen Vorderräder stehen ein DSG- oder ein manuelles Sechsgang-Schaltgetriebe zur Wahl. Mit dem manuellen Schalter stoßen sportlich ambitionierte, aber zugleich nicht erfahrene Fahrer beim Tempo-100-Sprint allerdings an ihre Grenzen: Denn während der durchaus rasanten Beschleunigung ist nicht immer klar, ob gerade die Traktionskontrolle oder der Drehzahlbegrenzer die Leistung reduziert. Hier würden sich Sportfahrer eine oder mehrere Leuchtdioden zur Unterstützung wünschen. Genau die benötigt der Cupra 290-Besitzer auch, wenn er die angegebenen 6,7 Liter Normverbrauch erreichen will. Wer den Durst im einstelligen Bereich hält, kann sich schon glücklich schätzen.

Seat Leon ST Cupra (2015): Fahrbericht

Seat Leon ST Cupra Seat Leon ST Cupra Seat Leon ST Cupra
Der Gesamteindruck: sportlich-dynamisch

Darf gerne mehr Emotion versprühen: Das Sportlenkrad im klaren und nüchternen Cockpit.

Bemerkenswert, wie die Federung den Spagat zwischen Sportlichkeit und städtetauglichem Komfort meistert. Fahrwerk und Lenkung geben gute, aber nicht zu deutlich spürbare Rückmeldungen über den Zustand der Straße. Die 19 Zoll großen und auf Wunsch im grellen Orange erstrahlenden Felgen runden den sportlich dynamischen Gesamteindruck ab. Drinnen geht es Cupra-typisch sportlich bequem zur Sache. Die Sportsitze bieten ausreichenden Seitenhalt, ohne seinen Besetzer zu sehr einzuengen. Das "Full Link"-System verbindet sich ohne Murren mit jedem Betriebssystem auf dem Mobilfunkmarkt, und der Kofferraum bietet ausreichend Platz fürs Reisegepäck. Bleibt nur noch, dem Cupra zum 20. Geburtstag zu gratulieren, das Fahrprogramm Cupra zu wählen und ordentlich aufs Gas zu steigen.

Seat Leon Cupra 290 (2016): Fahrbericht

Autor: Marcel Sommer

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.