Seat Leon Cupra R auf der IAA 2009

Seat Leon Cupra R auf der IAA 2009

— 19.08.2009

Ibero-Rakete

Hier kommt der neue Chef im Ring. Der Leon Cupra R ist das stärkste Auto der Marke Seat. Zur IAA treffen 265 PS auf dezentes Spoilerwerk und eine reichhaltige Ausstattung.

Wer bei Seat das R tragen darf, ist der König der Modellpalette. Der fehlte beim Leon bisher, bisher war der Cupra der stärkste Ibero-Kompakte. Vorbei, zur IAA gibt ihre Majestät Leon Cupra R eine Audienz. Und das mit viel Tamtam: Mit 265 PS ist der Cupra R noch mal 25 PS stärker als sein Bruder ohne R-Kürzel. Die Höchstgeschwindigkeit steigt um drei auf 250 km/h. Den 2,0-Liter TSI stammt aus dem VW-Regal. Der Motor erfüllt die EU 5-Norm und soll laut Seat nur 8,1 Liter im Schnitt verbrauchen. Und er katapultiert den Cupra R in 6,1 Sekunden auf Tempo 100. Wie beim Cupra soll auch hier die elektronische Quersperre XDS für optimierte Traktion sorgen.

Hier geht es zur Sonderseite IAA von autobild.de

Kein fetter Dachspoiler, nur eine kleine Lippe ziert den Cupra R.

Der Cupra R zeigt deutlich, wer der neue Chef im Ring ist: Das "R"-Logo findet sich am neu designten Mittelgrill, im unteren rechten Bereich der Heckklappe, an der rechten Armaturenseite und auf dem Fahrzeugschlüssel. Das Cupra-Logo ziert zusätzlich die untere linke Seite des vorderen Stoßfängers, die Mitte der Heckklappe, das Lenkrad und die Rückenlehnen der Sitze. Dazu unterstreichen die 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen im 5-Speichen-Design und Reifen der Dimension 235/35 die Rennsport-Ambitionen. Brachiale Verzögerung sollen 17-Zoll-Scheibenbremsen (345 x 30 mm) vorne und 16 Zoll-Scheibenbremsen (286 x 12 mm) hinten garantieren.

Graue Sitzschalen in Alcantara

Innen sind graue Schalensitze in Alcantara oder schwarzes Ledergestühl Serie.

Innen spendiert Seat Schalensitze in grauem Alcantara oder schwarzem Leder, eine weiße Beleuchtung der Instrumentenskalen, Alu-Pedalerie und ein Multifunktionslenkrad in Leder. Und auch bei der Ausstattung muss der R-Fahrer keine Abstriche machen: Reifenkontrollanzeige, Regensensor, Parksensoren hinten, Geschwindigkeitsregelanlage, Bordcomputer, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelichtfunktion, Climatronic sowie Audiosystem mit acht Lautsprechern, MP3-Player und USB-Schnittstelle sind Serie beim schnellsten Leon. Preise nennt Seat noch nicht. Der Leon Cupra startet bei knapp 28.000 Euro, der R dürfte die 30.000 Euro-Marke knacken.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.