Seat Leon III: Preis

— 19.09.2012

Das kostet der neue Seat Leon

Kurz vor seiner Premiere auf dem Pariser Salon hat Seat den Preis für den neuen Leon verraten. Zu den Händlern kommt der Kompakte dann im November.

Ende November 2012 kommt der neue Seat Leon zu den Händlern. Bereits jetzt verrät Seat, was der feurige Spanier kostet: Bei 15.390 Euro geht es los. Dafür gibt es die Basis mit dem 1,2-Liter-TSI aus dem VW-Regal. Laut Seat ist der Leon 200 Euro günstiger geworden als der Vorgänger. Trotzdem liefert er den sparsameren TSI-Motor und mehr Ausstattung wie beispielsweise Knie-Airbag, zweite Funkfernbedienung oder eine Reifenkontrollanzeige gleich mit. Der Top-Diesel mit 184 PS kostet mindestens 27.110 Euro.

Überblick: Alle News und Tests zum Seat Leon

Der neue Leon ist bis zu 90 Kilogramm leichter als sein Vorgänger.

Der Leon der dritten Generation basiert auf dem neuen VW Golf VII, der ebenfalls noch 2012 auf den Markt kommt, und ist leichter (bis 90 Kilogramm), feiner, spritziger. Und mit 4,26 Metern fünf Zentimeter kürzer als bisher. Dafür legt der Radstand um sechs Zentimeter zu, was noch einen Tick mehr Platz im Innenraum verspricht. Der Kofferraum wächst von 340 auf 380 Liter. Die Motoren (Diesel von 90 bis 184 PS und Benziner von 86 bis 180 PS) werden laut Seat bis zu 22 Prozent sparsamer. Die Selbstzünder als Ecomotive-Sparmodelle mit Start-Stopp- und Rekuperationssystem (105 und 150 PS) verbrauchen weniger als vier Liter auf 100 Kilometer.

Vorschau: Die Stars auf dem Autosalon Paris 2012

Innen zeigt sich der Leon aufgeräumt und sachlich, das große Touchscreen-Farbdisplay gibt es gegen Aufpreis.

Innen geht es deutlich schicker zu als bisher, dazu kommt optional eine völlig neue Generation von Infotainment-Systemen. Grundlage ist das Bediensystem Easy Connect ab der Ausstattungslinie "Reference", bei dem die Funktionen für Entertainment und Kommunikation des Sound Systems, aber auch zahlreiche Fahrzeugfunktionen über einen Touchscreen im 5-Zoll-Format gesteuert werden. Beim "Style" und beim "FR" gehört das Media System Colour mit CD-Laufwerk und sechs Lautsprechern zum Serienumfang. Es koppelt externe Geräte per Bluetooth, USB oder Aux-in an. Das Media System Plus besitzt einen 5,8-Zoll-Touchscreen mit dreidimensionaler Grafik, einen iPod-Anschluss sowie optional einen DAB-Tuner für digitale Rundfunkprogramme. Auch bei den Assistenzsystemen legt der Leon zu: Müdigkeitserkennung, einen kamerabasierten Fernlichtassistenten, der selbsttätig zwischen Fern- und Abblendlicht wechselt, sowie einen Spurassistenten gibt es gegen Aufpreis. Premiere für den neuen Leon ist auf dem Autosalon Paris.

Autor: Axel Sülwald

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Anzeige

Versicherungsvergleich

Online-Umfrage

'Ihre Meinung zum Seat Leon III?'

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige