Seat: Neue Motoren für 2011

Seat Ibiza Seat Leon

Seat: Neue Motoren für 2011

— 16.11.2010

Viermal neue Kraft

Seat bestückt gleich vier seiner fünf Modelle mit neuen Motoren. Klar stammen die vom Mutter VW. Und sollen die Spanier sparsamer und sauberer ins neue Modelljahr rollen lassen.

Wie schön, wenn eine großzügige Mutter im Hintergrund für neue Kraft sorgt. Im Fall von Seat heißt die Mutter VW und versorgt dier spanische Tochter modellübergreifend mit neuen Motoren. Ibiza, Leon, Altea und Exeo profitieren von der neuen Kraft. Beginnen wir mit dem kleinsten Seat mit neuer Kraft: Er bekommt den 1,2-Liter-Turbo, der auch den Polo mobil macht. Der Vierzylinder leistet 105 PS und verfügt über ein maximales Drehmoment von 175 Nm bei 1 550/min. Genug für 190 Spitze und den Spurt in 9,8 Sekunden auf 100 km/h. Fünf Gänge sind Serie, optional gibt es ein Siebengang-DSG. Die Preise beginnen bei 16.640 Euro, als Ecomotive-Version mit Spitspartechnik sind 400 Euro extra fällig, dann verbraucht der Ibiza mit 5,1 Litern 0,2 Liter weniger.

Überblick: Alle News und Tests zu Seat

Der Seat Leon dagegen bekommt den 2,0-Liter-TDI mit Common-Rail-Technik und 140 PS. So spurtet der Golf-Gegner innerhalb von 9,5 Sekunden zur 100-km/h-Marke und erreicht 205 km/h Höchstgeschwindigkeit. Das maximale Drehmoment beträgt 320 Nm, im Drittelmix konsumiert das Aggregat 4,8 Liter Diesel auf 100 Kilometern in Kombination mit der serienmäßigen manuellen Sechsgangschaltung. Wird das Sechsstufen-DSG geordert, sind es 5,3 Liter. Los geht es ab 24.390 Euro. Der gleiche Motor kommt auch im Altea. Der Van beschleunigt so in 9,7 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht 201 km/h. Den Verbrauch beziffern die Spanier auf 4,9 Liter/100 km, mit DSG sind es 5,6 Liter Diesel. Der Seat Exeo bekommt ein neues Basis-Aggregat. Der 1,8-Liter-TSI mit Direkteinspritzung leistet 120 PS. Mit einem maximalen Drehmoment von 230 Nm ab 1500/min beschleunigt er in 10,6 Sekunden auf Tempo 100 und schafft 202 km/h. Die Limousine soll 7,3 Liter im Schnitt konsumieren, der Kombi Exeo ST gönnt sich ein Zehntel Liter mehr. Zu haben ist die spanische Mittelklasse ab 21.990 Euro.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.