Sebastian Vettel

Sebastian Vettel bei Wetten dass…?

— 09.11.2009

Mode-Hilfe für TV-Auftritt

Die hübsche Blondine Petra Ecclestone, Tochter von Formel-1-Promoter Bernie, verpasste Sebastian Vettel einen stilvollen Look. Mit Lederjacke, weißem Hemd und Blue-Jeans raste Vettel ins Fernsehstudio.

Formel-1-Vizeweltmeister Sebastian Vettel auf PR-Tournee: Bei "Wetten dass…?" sorgte der 22-Jährige am vergangenen Samstag für den Lacher des Abends. "An die Bar gehen und Mädels kennen lernen ist für mich nicht der primäre Gedanke!" Wie ein alter Show-Hase saß der Heppenheimer auf Thomas Gottschalks beiger Ledercouch zwischen Stars wie Robbie Williams, Lady Gaga, Roland Emmerich und John Cusack. Locker lässig mit weißem Hemd, schicker brauner Lederjacke und blauer Jeans. Doch wie autobildmotorsport.de erfuhr, machte Vettel sich die Klamotten-Entscheidung nicht leicht. Im Vorfeld der Show fragte er Designerin Petra Ecclestone, die er seit einer Modenschau vor ein paar Wochen in Berlin kennt, um Mode-Hilfe. Die Tochter von Formel-1-Promoter Bernie Ecclestone gab ihrem Herrn Papa prompt drei Taschen voll wertvoller Designer-Mode mit zum letzten Grand Prix nach Abu Dhabi. Vettel entschied sich für die braune Lederjacke. Hose, Hemd und Schuhe stammten aus seinem eigenen Fundus.

Auf der Wetten-Dass-Couch zog Sebastian Vettel Bilanz

Wurde hier Vettels Wetten-Dass-Besuch beschlossen? Thomas Gottschalk (r.) traf den Red-Bull-Piloten beim Türkei-GP im Juni 2009.

Entsprechend selbstbewusst war sein Auftritt bei "Wetten dass…?": "Das Ziel ganz vorne mitzufahren hatte ich natürlich", zog der Red-Bull-Pilot Saisonbilanz. "Es ist ja nicht so, dass man sagt: Ich bin in der Formel 1 und freue mich, da ein bisschen mitzufahren! Man will dann schon ganz vorne mitfahren. Das war dieses Jahr das erste Mal der Fall. Leider hat es nicht ganz gereicht. Unterm Strich brachte diese Saison aber viel Positives." Außerdem verriet der Hesse, dass er sein Abitur mit einem Notendurchschnitt von 2,8 gemacht hat und gerne Gitarre spielen gelernt hätte. Sein Motto: "Man sollte im Rennsport nie vergessen, worum es geht: den Spaß. Wenn man sich zwingen muss, ist es nicht mehr gut."

Der Red-Bull-Pilot wird zum Fernsehstar

Vizeweltmeister Sebastian Vettel schließt die Saison mit einem Rennsieg in Abu Dhabi ab.

Doch als Vettel mit dem Vorurteil aufräumen wollte, ein Formel-1-Rennfahrer sei immer von schönen Frauen umgeben ("Das ist nicht so, wie es von außen immer dargestellt wird!"), hörte Gottschalk einfach nicht mehr hin...
Jetzt hat Sebastian Vettel erst einmal Pause vom Rennfahrerstress. Nächster Termin: Die Saisonabschlussparty seines Red-Bull-Teams Ende November in Milton Keynes. Am 5. Dezember ist ein Auftritt im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF geplant und am 13. Dezember ist Vettel Gast bei Günther Jauchs Jahresrückblick auf RTL.

Autor: Bianca Garloff

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.