Sebastian Vettel: Neuer Spot für Tirendo

— 15.02.2013

Vettels flotter Reifen-Film

Nach den ersten Formel 1-Tests in Jerez hat Sebastian Vettel noch einen Arbeitstag drangehängt. Für Tirendo drehte er seinen zweiten Werbespot.



Normalerweise sitzt er lieber selbst am Steuer. Doch diesmal musste Sebastian Vettel (25) den entspannten Beifahrer spielen. Gut nur, dass das Auto gar nicht richtig fuhr … Eine verlassene Landstraße nahe Jerez, nur ein Tag nach Abschluss der ersten Formel 1-Tests in Spanien. Der Dreifach-Weltmeister dreht seinen zweiten Werbesport für Tirendo. Seit vergangenem Jahr schon ist Vettel Markenbotschafter für den Online-Reifenhändler. "Die perfekte Reifenstrategie macht sowohl bei ihm als auch bei uns den Erfolg aus", sagt der Tirendo-Marketingverantwortliche Dirk Busse. "Außerdem hat er sich durch seine lockere und unkomplizierte Art zu einem Sympathieträger entwickelt." Vettel ergänzt: "Tirendo ist ein Partner, der zu mir passt. Denn auch in der Formel 1 ist es ja wichtig, beim Boxenstopp schnellstmöglich neue Reifen zu bekommen."

Überblick: Alle aktuellen Themen aus der Formel 1

Vettel hat das Team mit seiner Schauspielkunst so sehr verblüfft, dass gleich mehrere Versionen des Spots eingespielt wurden.

Während Vettel das letzte Mal in einem Rennwagen Gas geben musste, ist diesmal sein schauspielerisches Talent gefragt. Er sitzt mit einem Freund aus Kindertagen im Auto, der ihm sein Leid wegen zu teurer Sommerreifen klagt. Mit Tirendo hat der Hesse da natürlich die passende Lösung parat.  "Es ist keine Riesen-Rolle", ist Vettel froh, "aber es ist trotzdem wichtig, dass es normal und natürlich wirkt." Dabei hat der Heppenheimer die Filmcrew mit seiner Schauspielkunst so sehr verblüfft, dass gleich mehrere Versionen eingespielt wurden. Busse: "Seine Mimik war absolut filmreif!" Beim nächsten Dreh soll Vettel deshalb noch mehr sagen.

Lesen Sie auch: So fährt sich Vettels Dienstwagen

Was dem aktuellen Spot keiner anmerken wird: Das Auto wurde auf einem Anhänger hin- und herzogen. "Beim Filmen auch noch selbst zu fahren, wäre zu gefährlich gewesen", geht Vettel auf Nummer sicher.  Acht Stunden dauerten die Dreharbeiten – für einen Trailer, der am Ende 30 Sekunden lang sein soll. "Ein riesiger Aufwand für so wenig Zeit", stellt der Red Bull-Star fest. "Wenn man dann sieht, wie viele Werbespots es im Fernsehen gibt, weiß man, wie hart in dieser Branche gearbeitet wird." Typisch Vettel: Der Red Bull-Star wirkt nie genervt, macht die Werbeleute mit Späßen locker. "Die Zusammenarbeit mit ihm ist wirklich sehr unkompliziert und angenehm", bestätigt Dirk Busse. "Und auch im Spot bekommen die Zuschauer einen guten und vor allem wahrheitsgetreuen Eindruck von der Privatperson Sebastian Vettel. Man sieht einen sehr umgänglichen, sympathischen jungen Mann, mit dem man sich leicht identifizieren kann." Ab Ende Februar 2013 soll der neue Vettel-Spot u.a. auf Pro7, Sat.1 und Kabel 1 ausgestrahlt werden.

Mehr Infos unter tirendo.de  und facebook.com/Tirendode

Autor: Bianca Garloff

Stichworte:

Sebastian Vettel



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote