SEMA 2014: Originelle Eigenbauten

Barbie 4x4 Mini-Monstertruck Didge Ram Mona Lisa Chevrolet Camaro

SEMA 2014: Messe-Rundgang

— 06.11.2014

Schräge Umbauten

Ein Chevrolet Camaro mit 34-Zöllern, ein Traktor mit 10.000 PS, das neue Spielzeug von Ken Block sowie ein Auto aus dem Drucker: Hier sind die krassesten Eigenbauten der SEMA. 

Was die großen Premium-Hersteller auf der SEMA 2014 mit Ihren neuesten Tuning-Stars für eine Hammershow abziehen, ist schon aller Ehren wert. Nachzulesen in unserem Messerundgang. Die kleineren Tuningfirmen und Privatschrauber legen in Sachen Originalität und Abgefahrenheit sogar noch eine Schippe drauf.

Video: SEMA-Rundgang (2014)

Die Freaks von Las Vegas

Da wäre zum Beispiel die 16-jährige Schülerin Pleasant Cook aus Missouri. Die knattert in ihrer Freizeit mit einem Mini-Monster-Truck (Maßstab 1:3) von Chevrolet namens "4x4 Barbie" durch die Gegend und zeigt diesen jetzt auf der SEMA. Kraftspender ist ein 1,6-Liter-Benziner aus dem Honda Civic. Komplett auf dicke Felge macht die Starr Wheel Group mit einem handelsüblichen Chevrolet Camaro. Einziger Unterschied zur Serie: Das Muscle Car steht auf riesigen 34-Zoll-Felgen. Schön ist das nicht, ein Hingucker aber ohne Zweifel.

Die Highlights der SEMA 2014

Was die Firma BigVDesign mit einem Dodge Ram angestellt hat, ist fast schon strafbar. Der sonst so kernige Pick-up erstrahlt in einem ultra-hässlichen Giftgrün. Auf der Haube ist ein Bild der Schauspielerin Megan Fox, die eine Karnevalsmaske mit dem Konterfei der Mona Lisa in der Hand hält. Passend heißt das Auto dann auch "La Mona Lisa". Die Ladefläche des Pick-up lässt sich hydraulisch anheben. Cooles Feature.

Der wahrscheinlich krasseste Umbau der Show ist der Hoonicorn RTR 1965 Wide Body Ford Mustang. Das neue Spielzeug von Drift-Hero Ken Block wird von einem 6,8-Liter-V8 mit 967 Newtonmeter und 857 PS befeuert. Fröhliches Driften, Mr. Block! Da können wir uns zukünftig über das eine oder anderen actiongeladene Gymkhana-Filmchen freuen.

SEMA 2014: Tops und Flops

"Bank Robber": Der Traktor aus dem Tractorpulling-Sport hat gute 10.000 PS.

Nicht für den Drift, sondern fürs sture Geradeausfahren mit schwerer Anhängelast gemacht ist der "Bank Robber". Der Traktor aus dem Tractorpulling-Sport schöpft 36 Liter Hubraum und gute 10.000 PS aus vier Motoren. Rund 400.000 Dollar hat das Monster seinen Besitzer Doug Lively aus Iowa gekostet. Während alle anderen Aussteller mit ihren Autos nach mehr oder weniger langer Anreise auf der Achse oder einem Hänger nach Las Vegas gekommen sind, reisten die Mitarbeiter von Local Motors lediglich mit einem Drucker an. Ein Auto stellen sie dennoch an ihrem Stand aus. Wie das geht? Ganz einfach: Die Jungs drucken sich eins! Der 3D-Drucker wird angeschmissen, und nach 44 Stunden kommt "Strati" raus. So heißt der kleine schwarze Retortenflitzer.

SEMA 2014: Originelle Eigenbauten

Jeep FC 170 Tuning Barbie 4x4 Mini-Monstertruck Didge Ram Mona Lisa

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.