Serie: Das Rennen meines Lebens

Serie: Das Rennen meines Lebens

— 27.04.2007

Endlich im Club

Sieg mit der legendären Nummer 27: Patrick Tambay, Ferrari-Ersatzpilot, bendet den GP von Deutschland 1982 ganz oben auf dem Podest.

Das Ferrari-Team erlebte 1982 ein sehr dramatisches Jahr. Da war zuerst der tödliche Unfall von Gilles Villeneuve. Ich wurde sein Nachfolger, und der deutsche Grand Prix in Hockenheim war mein vierter Einsatz. Samstagmorgen im Training prallt mein Teamkollege und WM-Tabellenführer Didier Pironi im Regen auf den Renault von Alain Prost, erleidet schwerste Beinbrüche und schwebt in Lebensgefahr.

Alles war sehr emotional

Alle bei Ferrari stehen wieder total unter Schock. Letztlich lautet die Entscheidung aber: Wir treten mit nur einem Auto zum Rennen an. Sofort stürmen französische Journalisten auf mich zu: "Das ist deine Chance. Jetzt bist du die Nummer eins und musst deine Chance nutzen." All das war sehr emotional für mich. Im Rennen lag ich dann an zweiter Stelle recht weit hinter Nelson Piquet im Brabham-BMW. Doch dann kollidiert er beim Überrunden mit dem Nachzügler Elisio Salazar im ATS-Ford. Plötzlich liege ich in Führung, mein Auto läuft tadellos und das Team, das die ganze Saison so viele Probleme hatte, wird ausgerechnet jetzt mit einem Sieg belohnt. Und ich habe meinen ersten Grand Prix gewonnen.

"Da wußte ich: Du hast es geschafft."

Ich laufe zum Siegerpodest. An der Treppe drücken sie mir eine Flagge in die Hand. Ich merke erst nicht, dass es die Flagge von Italien ist. Doch dann schwenke und schwenke ich sie oben auf dem Podium bei der italienischen Nationalhymne. Da waren viele meiner Landsleute in Frankreich ganz und gar nicht happy drüber. Doch ich fühlte in dem Moment nur: "Du hast es geschafft! Endlich bist du im Club der Grand-Prix-Sieger!" Und ich dachte: "Du kannst noch mehr schaffen und willst noch mehr Siege." Nun wollte ich einen ganz eigenen Sieg, einen 100-prozentigen. Wo ich von der Poleposition in Führung gehe und bis ins Ziel vorn bin.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.