Screenshot ApoTank

Shell kooperiert mit Apotheker

— 15.06.2009

Aspirin an der Tanke

Volltanken und Medikament abholen in einem Abwasch? Shell macht's möglich. An vier Tankstellen können Kunden Rezepte einlösen, die sie vorher online bestellt haben. Ein Apotheker hatte die Geschäftsidee.

Der Tank ist leer und der Kopf dröhnt? Eine neue Geschäftsidee schafft in beiden Fällen Abhilfe. Ein findiger Apotheker aus Uslar vertreibt Medikamente über Shell-Tankstellen. Bisher funktioniert das an vier Shell-Stationen in Bad Nenndorf, Luhden, Minden und Stadthagen, über eine Ausweitung der Kooperation ist laut Shell-Sprecherin Cornelia Wolber noch nicht entschieden. Die Kunden können rezeptfreie und rezeptpflichtige Medikamente im Internet bei ApoTank bestellen und sie anschließend an der Tankstelle abholen. Maximal 48 Stunden dauert es, bis Kopfschmerztabletten oder Schwagerschaftstests bei der ausgewählten Shell-Station bereitliegen. Bezahlt wird in der Apo-Tankstelle.

Shell fungiert dabei ausschließlich als Lagerstätte für die bestellten Medikamente. Der Kunde kann sein Rezept jedoch außerhalb der normalen Öffnungszeiten der Apotheke praktisch rund um die Uhr einlösen. Die Idee verfügt über ein riesiges Entwicklungspotenzial: Shell hat allein in Deutschland 2200 Tankstellen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.