Shell "Project M": Stadtauto

Shell Stadtauto: "Project M"

— 10.04.2015

City-Flitzer von Shell

Nun also auch Shell. Der Mineralölkonzern will mit Partnern ein effizientes Stadtauto mit Verbrennungsmotor entwickeln. Arbeitstitel: "Project M". Mit im Boot: Star-Designer Gordon Murray.

Löst ausgerechnet Shell die Mobilitätsprobleme in unseren Großstädten der Zukunft? Der Mineralölkonzern will unter dem Titel "Project M" mit Ex-Formel-1-Designer Gordon Murray und Motoreningenieur Osamu Goto ein ultra-kompaktes Stadtauto entwickeln. Als Antrieb soll kein modernes Konzept wie Hybrid, Elektro oder Brennstoffzelle dienen, sondern ein super-effizienter Verbrennungsmotor. Leichtbau und Stromlinienform sollen dabei mit dem Antriebssystem vereint werden. Das Auto wird laut Shell eine von Grund auf neu überdachte Version des 2010 von Murray entwickelten T.25 sein, für den Schmierstoffexperten ein spezielles Leichtlaufmotorenöl entwickelt hatten. Die Präsentation der Studie soll bereits im November 2015 stattfinden.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.