VW Golf VII GTD und Beetle von Sidney Hoffmann

Sidney Hoffmann: VW Golf VII GTD und Beetle

— 15.08.2016

Wer will Sidneys Autos?

PS-Profi und Tuner Sidney Hoffmann verkauft seinen VW Golf VII GTD und seinen VW Beetle. Das kosten die getunten Wolfsburger!

"PS-Profi" Sidney Hoffmann schafft Platz für neue Autos. Jetzt stehen zwei seiner geliebten VW zum Verkauf: Der bayerische Autohändler Speedialists hat den kunterbunten VW Beetle und den VW Golf VII GTD im Pacman-Design im Angebot.
Sidney Hoffmann zeigt AUTO BILD seine Autos

Den VW Golf VII GTD hat Sidney Hoffmann im Pacman-Design foliert.

Beide Fahrzeuge werden mit allen Umbauten und so, wie sie Sidney Hoffmann zuletzt selbst gefahren ist, verkauft. Beim 2013er Golf bedeutet das: die 19-Zoll-Felgen, das KW-Fahrwerk, sowie die aufwendige Pacman-Folierung sind im Kaufpreis von 26.999 Euro inbegriffen. Auch der Heckumbau im GTI-Style bleibt. Wem die auffällige Folierung irgendwann zu viel wird, der zieht die Folie einfach ab und hat dann einen schlichten Golf GTD in Weiß. Laut Inserat hat Sidney den Motor des GTD nicht angerührt. Der Zweiliter-Diesel leistet unverändert 184 PS und scheint eines von Sids Lieblingsautos gewesen zu sein. Der Pacman-Golf ist in unzähligen PS-Profi-Folgen aufgetaucht und hat nach nur drei Jahren bereits 95.000 Kilometer auf der Uhr. Für ein in der Szene so bekanntes Auto aus prominentem Vorbesitz geht der Preis von 26.999 Euro als Schnapper durch.

VW Golf VII GTD und Beetle von Sidney Hoffmann

Die 20-Zoll-Felgen des VW Beetle sind in vier verschiedenen Neon-Farben gepulvert.

Der 2011er VW Beetle ist 75.000 Kilometer gelaufen und soll 35.900 Euro kosten. Dafür gibt es frisch gepulverte 20-Zoll-Strada-Felgen in Neonfarben, ein KW-Gewindefahrwerk, eine R-Line-Front und Recaro-CS-Schalensitze. Den Klappenauspuff hat Sidney selbst gebaut, die Bremse ist einem Audi TT RS entliehen. Beim Beetle hat Sidney in Zusammenarbeit mit Rothe Motorsport auch die Leistung überarbeitet, er leistet aktuell 310 PS. Verbaut wurden ein neuer Turbolader, ein größerer Ladeluftkühler, ein 200-Zellen-Kat und einiges mehr. Alle Umbauten an den zwei Fahrzeugen sind eingetragen, auch ein frischer Service wurde vor dem Verkauf gemacht. Wer ernsthaft überlegt, einen der auffälligen VW zu kaufen, sollte sich beeilen: Das Interesse am Pacman-Golf und dem bunten Beetle ist riesig. Kaufinteressenten werden gebeten, individuelle Besichtigungstermine zu vereinbaren.

Autor: Jan Götze

Stichworte:

Tuning-Kit

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.