Peugeot

Silk Way Rallye: Peugeot gewinnt

— 28.07.2016

Die Dakar des Sommers

Die Silk-Way-Rallye führt von Moskau nach Peking über ähnliches Terrain wie bei der Rallye Dakar in Südamerika. Cyril Despres gewinnt im Peugeot 208 DKR.

15 Etappen und fast 11.000 Kilometer über Steppen, Wüsten und Gebirge von Peking nach Moskau – die Silk Way Rallye ist die Rallye Dakar des Sommers. Und die Dakar-Spitzenfahrer von Peugeot und Mini mischten im 100 Autos starken Feld auch mit.

Cyril Despres gewann die Silk-Way-Rallye 2016

Sieger ist Cyril Despres, der noch 2013 die Rallye Dakar mit dem Motorrad gewann. „Wir haben es geschafft, keine großen Fehler zu machen“, strahlt er nach der Ankunft in Peking. „Deshalb haben wir wohl gewonnen, das freut mich sehr.“ In der Tat: Sein Peugeot 208 DKR, der von einem über 350 PS starken Dreiliter-V6-Biturbodiesel angetrieben wird, kam ohne größere Probleme durch. Nicht so seine beiden Teamkollegen.

Stéphane Peterhansel fing sich schon auf der fünften Etappe wegen eines wilden Überschlags einen großen Rückstand ein. Rallye-Rekord-Weltmeister Sébastien Loeb bekam eine Strafe von vier Minuten, weil er zwei Messpunkte umfahren hat. Hinter Despres kamen daher zwei Mini-Fahrer auf das Podest: Zweiter wurde Yazeed Al-Rajhi mit dem deutschen Beifahrer Timo Gottschalk, Dritter Vladimir Vasilyev.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Red Bull Content Pool

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.