Simracing: Motorsport für die Couch

Simracing: Motorsport für die Couch

— 23.12.2016

Die fünf besten Motorsport-Rennspiele

Motorsport im eigenen Wohnzimmer? Warum nicht! Zumindest virtuell kann man auch von der Couch aus so richtig Gas geben. Das sind die fünf besten Motorsport-Rennspiele.

F1 2016: F1 2016 ist das offizielle Spiel zur Formel 1. Es beinhaltet alle Fahrer, Teams und Strecken der Saison 2016. Wer es Nico Rosberg mit dem Weltmeistertitel in der Königsklasse des Motorsports gleichtun will, kann sich diesen Traum in F1 2016 erfüllen. In der F1-Simulation besteht die Möglichkeit, seinen eigenen Rennfahrer zu kreieren und sich mit den Formel-1-Stars Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Co. in der WM zu messen. Wer sich doch lieber gerne mit realen Spielern messen will, kann sich im Mehrspieler-Modus austoben und gegen 21 andere Spieler von der ganzen Welt antreten.
F1 2016 - Das bietet das offizielle Formel-1-Spiel zur Saison 2016: HIER

Fazit: F1 2016 ist das umfangreichste und beste Formel-1-Spiel aller Zeiten. Preis: Ab 29,99 Euro.

WRC 6: Noch ein letztes Mal mit Sébastien Ogier im VW Polo WRC die  Bestzeit jagen? Dann empfiehlt sich das offizielle Spiel zur Rallye-Weltmeisterschaft 2016: WRC 6. Die Rallye-Pisten sind im Spiel originalgetreu nachgestellt und alle Fahrer sowie Autos der WRC-Saison 2016 enthalten. Wie in F1 2016 ist es auch in WRC 6 möglich, seine eigene Rennikone zu erschaffen und sich bis an die Spitze des Rallye-Sports vorzuarbeiten.

WRC 6: Das offizielle Spiel zur Rallye-Saison 2016

Fazit:
Die detailreichen Strecken und ein Splitscreen-Modus, mit dem zwei Spieler an einem Bildschirm fahren können, bescheren WRC6 Pluspunkte. Preis: Ab 14,99 Euro.

Project Cars: Project Cars bietet eine enorme Vielfalt an Fahrzeugen und Rennstrecken. Ob Kart, Formel-, Sport-, GT- oder Tourenwagen; in Project Cars ist von allem etwas dabei. Sehenswert sind auch Grafik, die Wetteranimationen und der Karrieremodus. In diesem arbeiten sich die Spieler über mehrere Kart- und Formelklassen bis in die höchsten Motorsportserien nach oben.

Project Cars überzeugt mit guter Grafik

Fazit:
Ein komplettes und preiswertes Rennspiel. Kosten: Ab 14,99 Euro.

Race Room Experience: Das Basisspiel Race Room Experience ist kostenlos. Allerdings sind die meisten Inhalte (Fahrzeuge und Rennstrecken) kostenpflichtig. Diese sind einzeln oder im Paket erhältlich. Wer das komplette Angebot nutzen will, bezahlt 64,99 Euro. Mit dabei sind dann u. a. DTM und das ADAC GT Masters.

Fazit: Eine sehr realistische Fahrphysik und ein intelligentes Verhalten der PC-Gegner überzeugen im Spiel.

iRacing: Für puren Motorsport-Realismus steht die amerikanische Rennsimulation iRacing. In puncto Racingspaß, Fahrphysik und Streckendarstellung ist iRacing einsame Spitze. Die Kurse und Rennwagen sind lasergescannt. Dafür fallen für das Spielen aber pro Monat Gebühren von rund zehn Euro an, und die meisten Kurse und Fahrzeuge müssen zusätzlich erworben werden.

Fazit: iRacing ist die beste Motorsportsimulation der Welt – allerdings auch die teuerste.

Autor: Alexander Warneke

Fotos: Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung