Sixt und RWE

Micro-Vett 500 E von RWE Micro-Vett Fiorino E von RWE

Sixt und RWE eMobility

— 03.05.2010

Mietwagen unter Strom

Noch schrecken hohe Kaufpreise, doch es geht auch anders. Autovermieter Sixt und Stromriese RWE bieten Elektroautos auf Fiat-Basis zum Mieten an. Los geht's im Kohlerevier, es folgen sechs Großstädte.

(dpa/cj) Deutschlands größter Autovermieter Sixt und der Essener Energiekonzern RWE wollen Autofahrern den Praxistest mit Elektroautos ermöglichen. Im Laufe der kommenden zwölf Monate werden in ausgewählten Städten vier Elektroflitzer als Mietwagen angeboten. Als erstes können Essener Mietwagenfahrer in der Zeit vom 3. Mai bis zum 30. Juni 2010 auf die E-Autos umsteigen. Anschließend werden die vier Fahrzeuge in München (Juli/September 2010), Hamburg (Oktober bis Dezember 2010), Dresden/Leipzig (Januar/Februar 2011), Berlin (März/April 2011) und Frankfurt (Mai/Juni 2011) angeboten.

Weitere Infos: Hier finden Sie alles zum Thema Öko-Autos

Den stromernden Kunden stehen der Karabag 500 E (ab 59 Euro pro Tag) und der Karabag Micro-Vett Fiorino E (ab 79 Euro), basierend auf dem Fiat 500 und dem Lastenträger Fiat Fiorino, zur Auswahl. Ihre Lithium-Ionen-Akkus sollen mit acht kW Ladeleistung in weniger als drei Stunden aufgeladen sein. Zum Mietpreis kommt eine Strom-Pauschale von vier Cent pro gefahrenem Kilometer hinzu. Ein im Preis enthaltenes Navigationsgerät hilft beim Ansteuern der Ladestationen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.