Skoda Superb

Skoda bei Neuzulassungen vor Toyota

— 05.12.2008

Renault im Visier

Skoda hat Toyota von Rang zwei bei den Importeuren verdrängt. Die tschechische VW-Tochter ist weniger betroffen von der Autokrise und rechnet selbst in diesem Jahr mit einem Plus.

Wachablösung bei den Importeuren: Skoda verdrängt Toyota vom zweiten Rang und hat jetzt nur noch Renault vor sich. Und während andere Hersteller über die schlechte Absatzsituation klagen, rechnet die tschechische VW-Tochter am Jahresende mit einem kleinen Plus. "Wir erwarten bis zum Jahresende knapp 120.000 Zulassungen“, sagt Alfred Rieck, Sprecher der Geschäftsführung Skoda Deutschland. 2007 hatte Skoda in Deutschland 118.000 Autos verkauft. Für das schon abzusehende schwierige Autojahr 2009 fühlt sich Skoda besser gerüstet als manche Konkurrenten: Rieck geht davon aus, dass Skoda seinen Marktanteil von derzeit 3,8 Prozent im nächsten Jahr "merklich ausweiten" wird.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.