Skoda-Klassik

Skoda-Klassik

— 07.04.2003

Im Zeichen der Monte

Auf der 15. Oldie-Messe Techno Classica in Essen stellt Skoda seinen Stand unter das Motto "Rallye Monte-Carlo".

Mit zwei wertvollen Skoda-Modellen erinnern die tschechischen Autobauer auf der Techno Classica vom 8. bis 11. April an ihre Erfolge bei der ältesten, heute noch gefahrenen Straßen-Rallye. Erstmalig nach seiner Totalrestauration im Skoda-Museum Mldadá Boleslav wird ein Skoda Popular Sport Monte-Carlo von 1936 vorgestellt. Das Modell wurde als Sonderserie nur 72-mal gebaut. Daneben steht der gerade erfolgreich aus Monte Carlo zurückgekehrte Skoda Octavia TS, Baujahr 1961 – noch im Rallye-Outfit der diesjährigen AvD-Histo-Monte. Dort wurde der amtierende deutsche Rallyemeister Matthias Kahle in diesem Oldie Klassensieger.

Die Rallye Monte Carlo wurde bereits 1911 zum ersten Mal gestartet und ist bis heute fester Bestandteil des Rallyekalenders. Eine gute Platzierung bedeutet immer eine außergewöhnliche Leistung von Mensch und Maschine, die den Herstellern viel werbewirksamen Ruhm einbringt. Nicht zu Unrecht wird die "Monte" deshalb auch als Königin des Rallyesports bezeichnet.

Wie schon 2002 stellt Skoda Deutschland seinen Stand dem Skoda-Museum und der Skoda Oldtimer IG auf der größten Oldtimermesse des Kontinents zur Verfügung. Gemeinsam wird die vielschichtige Tradition des tschechischen Herstellers beleuchtet, Anleitung zum Erhalt der Fahrzeuge gegeben und reger Austausch in Sachen Ersatzteilversorgung stattfinden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.