Aktuelle Crashtests von Euro NCAP

Skoda Kodiaq: Euro NCAP Crashtest 2017

— 31.05.2017

Kodiaq crasht wie 5er und Q5

Im jüngsten Crashtest hat Euro NCAP auch den neuen Skoda Kodiaq gegen die Wand gefahren. So hat das Skoda-SUV abgeschnitten!

Euro NCAP hat den neuen Skoda Kodiaq gecrasht. Das neue Skoda-SUV erfüllte in allen vier Testkapiteln (Insassenschutz Erwachsene, Insassenschutz Kinder, Fußgängerschutz und Assistenzsysteme) die Voraussetzungen für die Topnote. Gesamturteil: fünf Sterne! Kaum etwas zu meckern gab es für die Tester beim Erwachsenenschutz. Skoda habe bewiesen, dass Insassen unterschiedlicher Größe auf allen Plätzen und bei allen Crash-Szenarios sicher säßen, urteilten die Experten. Die erreichten 92 Prozent der möglichen Punktzahl liegen auf dem Niveau von BMW 5er und Audi Q5.

Skoda Kodiaq im Supertest

Experten: Keine Babyschalen in der dritten Reihe!

Video: Fahrbericht Skoda Kodiaq (2016)

Erste Fahrt im Kodiaq

Nicht ganz so souverän, aber noch ausreichend für fünf Sterne, ist das Abschneiden beim Thema Kindersicherheit. Zwar waren sowohl der Dummy des Sechsjährigen als auch des Zehnjährigen beim Frontalaufprall grundsätzlich gut geschützt, jedoch attestierte Euro NCAP nur "schwachen" Schutz des Nackenbereichs beim "Zehnjährigen". Deutliche Punktabzüge musste Skoda allerdings hinnehmen, weil nach Ansicht der Tester die Babyschale Maxi Cosi Cabriofix auf den äußeren beiden Sitzen im Fond mit den Sitzgurten nicht ausreichend sicher befestigt werden kann. Von der Unterbringung aller Sitze der Größe 0+ (befestigt per Sitzgurt) in der optionalen dritten Sitzreihe rät die Testbehörde grundsätzlich ab: Da gebe es "sicherheitskritische Probleme".

Topnote bei Fußgängerschutz und Assistenzsystemen

Die von Euro NCAP geforderten Assistenzsysteme sind an Bord und arbeiten gut.

Der Fußgängerschutz ist laut Testergebnis ebenfalls sehr gut, 71 Prozent der möglichen Punkte reichen für die Topnote fünf Sterne (60 Prozent sind hierfür nötig). "Schlechten Schutz" und damit eine hohe Verletzungsgefahr für Fußgänger sehen die Experten beim Aufprall auf die Motorhaubenkante und den unteren sowie seitlichen Bereich der Windschutzscheibe.

Die standardmäßige Ausrüstung mit Assistenzsystemen ist ebenfalls ausreichend für die Bestnote. Der automatische Notbremsassistent arbeite gut, sowohl bei niedrigen als auch hohen Geschwindigkeiten (etwa auf der Autobahn). Da Gurtwarner (für die optionale dritte Reihe nur gegen Aufpreis) und ein Geschwindigkeitsregler ebenfalls an Bord sind, erreichte der Kodiaq 54 Prozent der möglichen Punkte. Ab 50 Prozent gibt es auch hier fünf Sterne.

Insignia und Arteon im Crashtest

Autor: Maike Schade

Stichworte:

Euro NCAP SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung