Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS Frontansicht Skoda Octavia RS Seitenansicht

Skoda Octavia RS: Jetzt mit Allrad

— 25.09.2015

Octavia RS nun auch mit Allrad

Skoda erweitert die Ausstattung beim Skoda Octavia RS. Nun gibt es den schnellen Tschechen auf Wunsch mit Allradantrieb und Sechsgang-DSG.

Kurz nach der Präsentation des Spitzenmodells Octavia RS 230 erweitert Skoda auch beim herkömmlichen RS das Angebotsspektrum. Künftig kommt der Kompaktsportler auf Wunsch in Kombination mit dem Dieselantrieb (184 PS) mit Allradantrieb und Sechsgang-DSG. In 7,6 Sekunden spurtet der Octavia von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 228 km/h. Das maximale Drehmoment von 380 Nm liegt zwischen 1750 und 3250 Umdrehungen pro Minute.
Alle Tests und News zum Skoda Octavia RS

Der Octavia RS startet als Limousine mit 220-PS-Benziner bei 30.490 Euro, für den Diesel-RS (184 PS) werden 31.290 Euro fällig. Der Octavia RS Combi steht als Benziner mit 31.150 Euro in der Preisliste, der Diesel kostet 31.950 Euro. Grundsätzlich kommt der Octavia RS mit einem manuellen Sechsganggetriebe, ein Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kostet 1800 Euro Aufpreis. Zu den Preisen für den Allradantrieb hat sich Skoda noch nicht geäußert. Seit der Markteinführung 2013 hat Skoda mehr als 58.000 RS verkauft.

Auf der Rennstrecke im stärksten Octavia

Skoda Octavia RS 230 Skoda Octavia RS 230 Skoda Octavia RS 230
Serienmäßig haben alle Octavia RS sieben Airbags an Bord, eine elektronische Quer-Differenzialsperre (XDS), die neue Multikollisionsbremse sowie Bi-Xenonleuchten mit adaptiven Frontscheinwerfern (AFS), LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten. Ebenfalls an Bord: Berganfahrassistent, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Klimaanlage Climatronic, Geschwindigkeitsregelanlage, beheizbare Vordersitze, Parksensoren hinten und eine Leder-Stoff-Ausstattung in RS-Schwarz. Die Pedalerie ist aus Edelstahl, die Außenspiegel lassen sich elektrisch einstellen und beheizen. Ab Werk steht der Octavia auf 18 Zoll großen Leichtmetallfelgen.

Combi-Fahrer sind mit dem Octavia RS sportlich unterwegs – bei Bedarf mit bis zu 610 Litern Gepäck.

Der 220 PS starker Zweiliter-Vierzylinder treibt den Skoda Octavia RS 2.0 TSI Greentec in handgeschalteten 6,8 Sekunden auf 100 Sachen und macht erst bei 248 km/h die Schotten dicht. Beim Diesel 2.0 TDI Greentec gibt Skoda 8,1 Sekunden für den Standardsprint an. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei ordentlichen 232 km/h (Werte gelten für die handgeschaltete Limousine). Zu den technischen Neuerungen gehört auch ein "Soundaktuator" – mit ihm kann der Fahrer die akustische Untermalung durch den Motor selbst definieren. Über die "Performance Mode Selection" lässt sich dann der Motorsound variieren. Beim Kurvenräubern auf der Landstraße unterstützt die elektronische Differentialsperre "XDS". Ebenfalls serienmäßig ist die elektromechanische Progressivlenkung. Dank dieser Technologie benötigt der Fahrer kleinere Lenkbewegungen, um die gewünschten Kurvenradien zu erzielen. Das heißt: weniger Umgreifen bei engen Kurven.

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS Frontansicht

Stichworte:

Goodwood

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.