Skoda Octavia Scout

Skoda Octavia Scout Skoda Octavia Scout

Skoda Octavia Scout

— 22.02.2007

Ab ins Gelände

Am 30. März 2007 gibt Skoda den Startschuss für den Octavia Scout. Die Preise des Gelände-Kombis beginnen bei 26.590 Euro. Hier gibt's neue Fotos!

Skoda schwimmt mit auf der Offroad-Trendwelle. Am 30. März 2007 erweitern die Tschechen – nach ihrem Messe-Auftritt auf dem 77. Genfer Salon – die Modellpalette des Octavia mit dem Scout. Der Crossover-Kombi kommt im SUV-Look daher und gesellt sich zu den übrigen Modellversionen Limousine, Combi, RS und 4x4. Der Scout übernimmt die Allrad-Technik des 4x4, kommt aber hoch zu Ross mit einem nochmals um 1,3 Zentimeter höhergelegten Schlechtwege-Fahrwerk, das die Offroad-Tauglichkeit verbessern werden.

Skoda auf SUV-Trip: Octavia Scout mit höhergelegtem Fahrwerk.

Zudem ist der Scout geringfügig länger und breiter als sein allradgetriebener Bruder. Neu gestaltete Stoßfänger vorn und hinten, lackierte Seitenschutzleisten und profilierte Türschweller sollen ein robustes Erscheinungsbild vermitteln. Außerdem spendiert Skoda dem Offroad-Kombi Schutzleisten an den Radhäusern, einen Unterfahrschutz und eine schwarze Dachreling. Angetrieben wird der Scout wahlweise vom Zweiliter-FSI-Benziner, der 150 PS und 200 Nm Drehmoment auf die vier Räder stemmt, oder vom ebenso großen TDI mit 140 PS. Der Diesel mobilisiert 320 Nm und ist serienmäßig mit Partikelfilter ausgestattet. Die Kraftübertragung erfolgt bei beiden Motoren über ein manuelles Sechsganggetriebe. Die Preise für den Gelände-Kombi beginnen bei 26.590 Euro für den FSI-Benziner, der Zweiliter-TDI ist ab 28.290 Euro zu haben.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.