Skoda Superb Combi: Neues Offroad-Paket

Skoda Superb Combi: Neues Offroad-Paket

— 24.01.2014

Der Kombi fürs Grobe

Skoda-Kunden müssen auch beim Kauf des tschechischen Top-Modells nicht auf Offroad-Look verzichten. Wahlweise mit Vorder- oder Allradantrieb ausgerüstet und bis zu 260 PS stark, kann der Kombi ab sofort mit SUV-Schminke bestellt werden.

Konzernmutter VW hat es vorgemacht: Bei Golf und Polo verkaufen sich Cross-Optikpakete herrvorragend. Deshalb zieht nun auch Skoda nach und bietet für das Top-Modell Superb Combi ein Offroad-Kit als Option bei Neubestellung an. Für 1695 Euro wird der fabrikneue Kombi der oberen Mittelklasse mit Rundum-Plastik-Paket ausgeliefert. Das umfasst Stoßfänger, Radkästen und Schweller, Schutzleisten an den Türen und Schutzelemente an Kofferraumkante und im Türeinstiegsbereich. Darüber hinaus sind getönte Heck- und Seitenscheiben, einen variablen Ladeboden inklusive Aluschienensystem im Kofferraum und spezielle Textil-Fußmatten inbegriffen.

Wahlweise auch mit Allradantrieb

Motorisiert ist der Gelände-Superb mit sechs verschiedenen Aggregaten, darunter zwei Diesel. Basismotorisierung ist der 1,4-Liter-TSI mit 125 PS, Ende der Fahnenstange ist der 3,6-Liter-FSI-Sechszylinder mit 260 PS. Falls ein Automatikgetriebe dazu geordert wird, kann zwischen sechs- und siebenstufigen Doppelkupplungsgetrieben gewählt werden. Der optional wählbare Allradantrieb basiert auf einer Haldex-Kupplung der vierten Generation, die in weniger als einer Sekunde die Kraftübertragung auf die Hinterachse zuschaltet.

Autor: Jonathan Blum

Stichworte:

Kombi

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung