Skoda Superb Greenline

Skoda Superb Greenline

— 28.02.2008

Grünes Gewissen

Die Öko-Welt im Hause Volkswagen bekommt Zuwachs. Nach dem Fabia Greenline präsentiert Skoda in Genf auch einen sauberen Superb. Für Vortrieb sorgt ein Diesel mit 104 PS.

Audi und VW haben es mit A4 e Concept und Passat BlueMotion vorgemacht, nun zieht Volkswagen-Konzerntochter Skoda mit ihrer Plattform-Interpretation nach. Der Superb Greenline soll die ernsten Umwelt-Ambitionen der Tschechen untermauern und mit einem sparsamen Partikelfilter-Diesel für eine weiße Öko-Weste sorgen. Zwar ließ Skoda noch keine Einzelheiten zum Genfer Premieren-Modell verlauten, sicher kann man sich aber an den Details des kleinen Bruders Fabia Greenline orientieren. Der wird ebenfalls auf dem 78. Genfer Salon (6. bis 16. März 2008) präsentiert und knausert unter anderem mit schmaleren Leichtlaufreifen, Modifikationen am Motormanagment und abgesenkter Karosserie mit wertvollen Kraftstoff.

Wann der Superb Greenline zu den Händlern rollt und was die Öko-Limo kosten soll, ließ sich Skoda noch nicht entlocken. Die anderen Varianten des brandneuen Superb stehen jedenfalls ab Sommer 2008 beim Händler.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.