Skoda-Neuheiten bis 2020

Skoda E-Citigo Illustration Skoda Kodiaq Coupé Illustration Skoda Octavia Facelift Illustration

Skoda Yeti II (2018): Vorschau

— 05.10.2016

Der neue Skoda Yeti wird gefälliger

Der neue Skoda Yeti kommt 2018 auf den Markt. Gegenüber dem Vorgänger wirkt der Tiguan-Bruder gefälliger und markentypischer.

Zwischen dem großen Kodiaq (Basis Tiguan) und dem etwa vier Meter kurzen Polar (Basis VW Polo SUV, ab 2019) parkt ab 2018 der auf gut 4,35 Meter angewachsene Nachfolger des Yeti ein. Pate für die Neuauflage stand das VW Golf SUV (Studie T-Roc).
Mehr zum Skoda Yeti

Die erste Yeti-Generation war formal gegen den Strich gebürstet – markant, aber eben auch polarisierend und damit nur bedingt weltmarkttauglich. Der Nachfolger gibt sich gefälliger und markentypischer, wobei selbst der erfolgreichen Skoda-Designsprache, ob kurz oder lang, die Verwechselbarkeitsfalle droht. Trotzdem hofft Skoda mit dem neuen Modell den Yeti-Absatz von derzeit rund 107.000 bis 2020 auf 150.000 Einheiten pro Jahr zu steigern.

Neue SUVs bis 2021

BMW X2 Illustration Mercedes GLB Illustration Opel Monza X Illustration
Anzeige

Jetzt aktuelle SKODA-Modelle testen

Größer, aber nicht schwerer

Die Technik des rustikalen Tschechen ist von Octavia und Superb bekannt – kein Wunder, basiert er doch auf deren Plattform. Heißt konkret, dass das Skoda-SUV trotz Größenwachstums nicht schwerer wird. Zum Verkaufsstart sind fünf Benziner und drei Diesel geplant. Die Benziner leisten zwischen 125 PS (1.4 TSI) und 220 PS (2.0 TSI), die Diesel zwischen 120 PS (1.6 TDI) und 184 PS (2.0 TDI).

Der mittelfristig serienmäßige Mildhybrid mit Riemen-Starter-Generator verspricht schon in Verbindung mit der 12-V-Bordelektrik große Wirkung für kleines Geld. Der Trick: Das System kann den Motor bereits bei 20 km/h abschalten und trotzdem weiter rekuperieren. Die je nach Ladezustand der Pufferbatterie verfügbare Leistung von 9 bis 15 kW reicht aus, um im Stop-and-go-Verkehr emissionsfrei mitzukriechen und elektrisch ein- und auszuparken. Wenn der Markt es verlangt, wäre auch ein E-Yeti mit der Technik des verbesserten E-Golf darstellbar, dessen Reichweite ab 2017 von derzeit 190 auf 300 Kilometer zulegt.

Skoda-Neuheiten bis 2020

Skoda Yeti II Illustration Skoda E-Citigo Illustration Skoda Kodiaq Coupé Illustration

Autoren: Stefan Voswinkel, Michael Gebhardt

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.