Smart feiert Geburtstag

Smart fortwo Coupé Smart fortwo Coupé Cabrio

Smart feiert Geburtstag

— 15.07.2008

Zehn Jahre Kleinstwagen-Kult

Im Juli 2008 feiert das Kultauto Smart sein zehnjähriges Jubiläum. Mittlerweile ist der Kleinstwagen aus Europas Großstädten nicht mehr wegzudenken. Seit Anfang 2008 gibt es ihn in den USA, demnächst auch in China.

Am 2. Juli 1998 rollte im französischen Hambach ein völlig neues Fahrzeugkonzept vom Band: Der Smart. Jetzt feiert er sein zehnjähriges Jubiläum. Anfangs spöttisch belächelt, entwickelte sich der zweisitzige Winzling im Laufe der Jahre zu einem wahren Kultauto. Vor allem in Großstädten ist der Kleinstwagen massenhaft unterwegs. In Zahlen: Weltweit fahren über 900.000 Smart auf fünf Kontinenten in 37 Ländern – unter anderem in Südafrika, Taiwan, Hongkong, Mexiko, Australien, Malaysia und Kanada. Seit Anfang 2008 gibt es den Smart auch in den USA zu kaufen, ab Mitte 2009 startet der Verkauf in China. In Zukunft wird es sogar einen Elektro-Smart geben: Ende 2007 hat der Hersteller in London ein Pilotprojekt gestartet und testet seitdem rund 100 Fahrzeuge mit Lithium-Ionen-Batterie.

Nur der Zweisitzer fortwo hat sich gehalten

Der Ur-Smart wurde von 1998 bis 2007 gebaut, damals noch mit kürzerer Motorhaube und senkrechten Türgriffen.

So begann die Erfolgsstory des Stadtflitzers: Bei Mercedes-Benz beschäftigte man sich bereits seit den 70er Jahren mit dem "Auto der Zukunft" und dachte dabei unter anderem auch an revolutionäre Wege für ein superkompaktes Kleinstauto. 1989 konnte Nicolas Hayek (bekannt als Erfinder der "Swatch"-Uhr) das Interesse der Mercedes-Entwickler gewinnen. Gemeinsam gründete man die Micro Compact Car GmbH mit Sitz im schweizerischen Biel. Als Produktionsstandort wurde Hambach ausgewählt, wo 1997 die Produktion des Zweisitzers begann. Im Jahr 2003 kam mit dem Smart Roadster und dem Roadster Coupé ein weiteres Fahrzeugkonzept auf den Markt, 2004 folgte der viersitzige Smart forfour. Aufgrund zu geringer Stückzahlen wurde die Produktion von Roaster und forfour jedoch bald wieder eingestellt.

Der Smart fortwo cdi führt die Liste der Spar-Zwerge an

Seit April 2007 ist die zweite Generation des zweisitzigen Smart fortwo auf dem Markt. Der Hubraum erhöhte sich von 599 auf 999 Kubikzentimeter. Zur Auswahl stehen in Westeuropa derzeit Benzinmotoren mit und ohne Turboaufladung und Leistungen zwischen 61 und 98 PS (Smart Brabus). Darüber hinaus hat die Marke mit dem dieselgetriebenen Smart fortwo cdi den derzeit weltweiten CO2-Champion im Angebot: Mit 88 Gramm CO2-Ausstoß pro Kilometer und einem Verbrauch von 3,3 Litern ist der Diesel-Smart derzeit König unter den Spar-Zwergen.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.