Smart forfour cdi blackbasic

Smart forfour cdi blackbasic

Smart forfour cdi blackbasic

— 19.08.2004

Schwarzfahren im Smart

Ein düsterer Geselle: Seit 15. Oktober gibt es den Smart forfour cdi auch als Sondermodell "blackbasic".

Auch mit Dieselmotor kann man im Smart forfour demnächst schwarzfahren: Nach dem Benziner gibt es seit 15. Oktober auch den viersitzigen Selbstzünder-Smart in dunkler Farbgebung mit umfangreicher Ausstattung.

Der forfour "blackbasic" hat eine schwarze tridion-Sicherheitszelle, body panels in jack black und ein schwarzes Dach. Ebenso sind Kühlergrill und Außenspiegelgehäuse schwarz durchgefärbt, die Innenausstattung ist in etwa genauso bunt. Sie präsentiert sich in der Kombination satelite grey/light grey. Während Funk-Zentralverriegelung, Wegfahrsperre und automatische Verriegelung während der Fahrt (drive lock) generell zum Serienumfang gehören, erweitert der "blackbasic" den Komfort noch um elektrische Fensterheber vorne. Optisch wird das Sondermodell mit Heckleuchten in tricolor und eine Auspuffblende aus poliertem Edelstahl aufgepeppt. Eine Klimaanlage ist optional zum Preis von 900 Euro erhältlich.

Für die Sicherheit sorgen wie in den Serienmodellen das ESP, der hydraulische Bremsassistent, ABS inklusive elektronischer Bremskraftverteilung, Fullsize-Airbags für Fahrer und Beifahrer sowie Seiten-Airbags vorne. Am Motor ändert sich ebenfalls nichts. Der 1,5 Liter große cdi-Selbstzünder leistet auch im "blackbasic" 68 PS und schafft die Euro 4 Abgasnorm. Das auf 1500 Einheiten limitierte Sondermodell ist ab sofort für 13.920 Euro zu bestellen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.