Soko Autoposer: Fälle vom Wochenende

Illegales Tuning: So tricksen die Autoposer

Soko Autoposer: Fälle vom Wochenende

Wieder viel zu laut: Polizei setzt Poser fest

In Hamburg hat die "Kontrollgruppe Autoposer" zwei Supersportwagen gestoppt und vorerst aus dem Verkehr gezogen. Auch ein getuntes Nobel-SUV setzten die Beamten fest!

Online-Voting

Soll die Polizei Autoposer aus dem Verkehr ziehen?

Was halten Sie von illegalen Autorennen?
Die Soko Autoposer hat wieder zugeschlagen. In Hamburg stoppten die Beamten am 6. Mai 2018 gleich drei Poser und zogen sie umgehend aus dem Verkehr. Um 17:20 Uhr erwischte es zunächst einen Dodge Viper SRT 10, den die Polizei schon 200 Meter nach seinem Start an der Binnenalster anhielt. Beim 612 PS starken Supersportwagen waren schalldämpfende Elemente entfernt und längere Fächerkrümmer montiert worden. Das sorgte für ein Abgasgeräusch von der Lautstärke eines Presslufthammers (120 Dezibel) und war damit deutlich lauter als bei diesem Auto erlaubt (90 dB). Konsequenz: Die Viper verlor ihre Betriebserlaubnis und wurde vorerst sichergestellt.

Auch Ferrari und Porsche beschlagnahmt

Noch während der Viper-Kontrolle wurden die Beamten auf einen Ferrari 458 Spider aufmerksam, der beim Vorbeifahren seine Abgasanlage leise stellte. Das Kontrollteam stoppte den Edel-Italiener und entdeckte eine manuell steuerbare Klappenabgasanlage, die das Geräuschverhalten veränderte. Da sich der 28-jährige Fahrer gegen eine Standmessung vor Ort aussprach, konnte die Polizei den dB-Wert nicht sofort ermitteln – der Ferrari musste abgeschleppt werden und wartet nun auf einem Polizei-Parkplatz auf die Geräuschuntersuchung.

Illegales Tuning: So tricksen die Autoposer

Ebenfalls kontrolliert wurde ein Porsche Cayenne, der gegen 16:25 Uhr viel zu laut in der Hamburger Innenstadt unterwegs war. Bei der Geräuschmessung kam das SUV auf 121 dB und war damit um 44 dB lauter als erlaubt. Außerdem war die Optik des Cayenne durch Folien an den Seitenscheiben und das Abdunkeln der Rücklichter illegal verändert worden. Die Beamten beschlagnahmten das Auto, das nun von einem Gutachter überprüft wird.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.