Sonderschutzmodelle

Gepanzerte E-Klassen

Sonderschutzmodelle

— 24.10.2002

Gepanzerte E-Klassen

Die neue Mercedes E-Klasse gibt es jetzt auch mit verstärkter Karosserie als sogenanntes E-Guard-Modell.

Mit den Modellen E 320 und E 500 bieten die Stuttgarter jetzt auch gepanzerte E-Klassen (Typ 211) an. Beide Limousinen wurden so ausgerüstet, dass sie der europäischen Widerstandsklasse B4 entsprechen. Das Mercedes-Konzept des integrierten Sonderschutzes bedeutet, dass die Armierung nicht nachträglich montiert wird, sondern während des Herstellungsprozesses in Sindelfingen bereits berücksichtigt wird. So entsteht Hochschutz auch an solchen Stellen, wo ein späterer Zugang nicht mehr möglich ist. Für den Sicherheitstandard sorgen morderne Werkstoffe wie Glas-Kunststoff-Kombinationen und hochfester Spezialstahl.

Äußerlich unterscheiden sich die E-Guard-Modelle kaum vom Serienmodell. Die Serienausstattung beinhaltet neben der aufwändig geschützten Fahrgastzelle ein mehrschichtiges Glas mit Polycarbonat-Folie an der Innenseite, die zusätzlich als Splitterschutz dient sowie Sichtschutzrollos an den Seitenscheiben im Fonds. Das Fahrwerk wurde angepasst und zeichnet sich überdies durch Reifen mit Notlaufeigenschaften und Druckkontrolle aus. Zum Listenpreis von 46.173 Euro (E 320) bzw. 57.309 Euro (E 500) kommt der Aufpreis für das Guard-Paket mit 57.884 Euro.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.