Speed Academy 2007

Schnell-Kurs jetzt mit Dame Schnell-Kurs jetzt mit Dame

Speed Academy 2007

— 05.04.2007

Schnell-Kurs jetzt mit Dame

Die Speed Academy der Deutschen Post geht ins vierte Jahr. Ihr Ziel: Renntalente mit Geld und Wissen nach oben zu bringen.

"Das ein oder andere Mal muss ich wohl den Ellenbogen zeigen", grinst Steffi Halm (22), "die männlichen Konkurrenten haben es nämlich nicht so gern, wenn ausgerechnet ein Mädel vor ihnen ist." Was für die Rennstrecke gilt, greift auch bei der Speed Academy der Deutschen Post AG. Denn in deren Weiterbildungskurs für junge, hochtalentierte Rennfahrer ist die Porsche-Carrera-Cup-Pilotin Steffi Halm (22) die erste und einzige Frau. Und die will natürlich jeder schlagen.

Viel versprechenden Nachwuchsrennfahrern und –Fahrerinnen fachkundig und finanziell unter die Arme zu greifen – darum geht es bei dem Förderkonzept. Schon seit 2004 besuchen jeweils sechs Vollgas-Talente den Schnell-Kurs fürs schnelle Fahren. Aber nicht nur dafür: Die Kandidaten werden auch in Sachen Fitness, Technikverständnis, Persönlichkeit und Umgang mit den Medien geschult. Und bewertet.

Christian Menzel, 2005 Porsche Cup Sieger, ist Mitglied der Jury und Fahrdynamik-Trainer.

Eine Experten-Jury ermittelt über vier Wertungszeiträume den Gesamtsieger und schüttet am Jahresende insgesamt 240.000 Euro aus. Der Klassenprimus von 2006, Christian Vietoris (18), drückt auch diesmal als Fahrer in der Nationenserie A1 und Favorit im nationalen Formel-3-Cup wieder die Schulbank. Ebenfalls Formel 3, allerdings in der britischen Meisterschaft, fährt Neuzugang Maro Engel (21). Neu-Academyker Marco Wittmann (17) startet wie Jens Klingmann (16) in der Formel BMW. Und der Vizemeister im Seat Leon Supercopa, René Rast (19), rennt wie Steffi Halm im Porsche Carrera Cup. Los geht’s also!

Die Preise und die Jury

Die Experten-Runde besteht aus drei Rennfahrern und drei Motorsport-Journalisten. Sie bewerten die Kandidaten nach sportlicher Leistung und persönlichem Auftritt. In vier Wertungszeiträumen werden je 60.000 Euro ausgeschüttet. Der Sieger bekommt 30.000 Euro, der Zweite 20.000, der Dritte 10.000. Wer die Gelder bekommt, entscheidet diese Jury: Hans-Joachim Stuck Rennfahrer und TV-Kommentator •Timo Glock Formel-1-Testfahrer und GP2-Pilot •Christian Menzel Porsche-Carrera- und Supercup-Pilot •Kai Ebel RTL-Reporter Formel 1 und Boxsport •Peter Lauterbach Premiere-Moderator Formel-1 •Leopold Wieland Chefredakteur AUTO BILD MOTORSPORT.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.