Speed and Speak

Norisring Speed and Speak Norisring Speed and Speak

Speed and Speak

— 01.07.2008

PS-Talk am See

Mit zwei Events feierte AUTO BILD MOTORSPORT das neue „Heimrennen“ auf dem Norisring. Zum Golfturnier und zur Strandhaus-Party kam das "Who is who" der deutschen Renn- und Autoszene.

Das Rennen auf dem Nürnberger Norisring gilt als Höhepunkt des DTM-Kalenders. Und wenn die Stars schon auf dem Stadtkurs im "Monaco Frankens" Gas geben, lädt AUTO BILD MOTORSPORT die versammelte Elite der Rennsport- und Automobilszene zu zwei Veranstaltungen mit viel Charme ein: dem "DTM Golfcup" und der Party "Speed and Speak", die traditionell im Strandhaus am Dutzendteich stattfindet. Schließlich ist die Redaktion von ABMS seit Beginn des Jahres nur knapp 20 Kilometer von der Rennstrecke entfernt. "Wir haben uns entschlossen, die Kompetenz unserer AUTO BILD-Fachtitel am Standort Schwabach zu konzentrieren", erklärte Hans H. Hamer, Geschäftsführer der neuen Verlagsgruppe Auto und Sport der Axel Springer AG, den VIP-Gästen bei seiner Eröffnungsrede von "Speed and Speak".

Mit dem Tretboot zur Party-Terrasse

Schön und schnell: Seat-Pilotin Christina Surer trifft Audi-DTM-Fahrer Martin Tomczyk.

Womit der Norisring erstmals zum "Heimrennen" von AUTO BILD MOTORSPORT geworden ist. Perfekt organisiert von unseren Partnern IKmedia und B&M Marketing war bereits die Anreise zum Strandhaus: Wer nicht lange nach einem Parkplatz suchen wollte – schließlich liegt das Gebäude direkt an der Dutzendteich-Kehre – konnte sein Auto an der anderen Seite des Sees parken. Um dann entspannt per Tretboot direkt zur Terrasse rüberzufahren. Bereits knapp eine Stunde nach Einlass war die Stimmung grandios. Klaus Dieter Frers von der neuen deutschen Sportwagenmarke Artega brachte es auf den Punkt: "Hier sind so viele bekannte und wichtige Leute in entspannter Atmosphäre auf einem Fleck, das gibt es das ganze Jahr über nicht!" Klar, dass da die Wege kurz sind und der Abend entsprechend lang wurde: Bis in die frühen Morgenstunden unterhielten sich die Gäste gut gelaunt und feierten ausgelassen.

Zum Abschied eine E-Gitarre von KISS

Eine KISS-Gitarre zum Abschied: AUTO BILD MOTORSPORT-Redaktionsleiter Leopold Wieland (Mitte) wechselt zu BILD AM SONNTAG.

Für etwas Wehmut sorgte dagegen die Verabschiedung von Leopold Wieland. Der bisherige Redaktionsleiter von AUTO BILD MOTORSPORT übernimmt nach sieben Jahren Vollgas nun die Leitung des Ressorts Auto bei BILD AM SONNTAG. Sein Nachfolger wird Thomas Arndt. Chefredakteur bleibt Olaf Schilling. Zum Abschied bekam Hardrock-Fan Wieland eine Original-E-Gitarre der US-Band KISS überreicht. Und war – erstmals seit wir ihn kennen – fast sprachlos. Schließlich hatte er gleich zwei Konzerte der KISS-Tour 2008 besucht. Grund zum Feiern hatte Rolf Dielenschneider von Seat Deutschland. Zum 56. Geburtstag gab es Glückwünsche von allen Seiten – und einen Korb mit feinsten fränkischen Gaumen-Spezialitäten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.